Beta Version

Cerca

Datum31/05/2018

Newsletter von Vatican News 31.5.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

31/05/2018

Mons. Charles SciclunaErzbischof Charles Scicluna, der erfahrenste Ermittler des Papstes in Sachen Missbrauch in der Kirche
article icon

Erzbischof Charles Scicluna und der spanische Priester Jordi Bertomeu konzentrieren sich diesmal auf das Bistum Osorno, das vom umstrittenen Bischof Juan Barros geleitet wird. Der Papst will außerdem zu den Missbrauchs-Skandalen einen Brief an die Bevölkerung von Chile schreiben. 

BLICK NACH DEUTSCHLAND

Alles zur Kommunionausteilung vorbereitet
article icon

Kardinal Woelki verteidigte in Köln seine Haltung („Es geht um Leben und Tod“), Bischof Overbeck (Essen) rief nach einer „theologisch verantworteten Lösung“. 

article icon

Zu erwarten sei „kein Masterplan", aber zumindest stabile Richtlinien, sagt der Staatskirchenrechtler Ansgar Hense.

Der Petersdom von der Ferne
article icon

Der 62-jährige Katholik und Völkerrechtsexperte stammt aus einer Diplomatenfamilie. Er löst Annette Schavan ab, deren Amtszeit Ende Juni endet. 

AUS DEM VATIKAN

Hier wird die Fronleichnams-Prozession mit dem Papst entlangziehen
article icon

Das Städtchen vor den Toren Roms, wo Franziskus am Sonntag Fronleichnam feiern will, ist derzeit vor allem wegen organisierter Kriminalität in den Schlagzeilen. 

article icon

Der polnische Erzbischof Henryk Hoser war schon früher Franziskus‘ Sondergesandter in dem bosnischen Ort, in dem angeblich Marienerscheinungen stattfinden.

3.2.CARAVAGGIOLANIMAEILSANGUE_CappellaContarelli lato sx ok.jpg
video icon

„Dieser Finger Jesu, der (auf Caravaggios Gemälde) auf Matthäus weist – so bin ich, so fühle ich mich, wie Matthäus… Ich bin ein Sünder.“ 

article icon

Die Kirchenrechtlerin und Borromäerin Gabriela Zinkl sieht die neue Vatikan-Instruktion als eine Art Betriebsanleitung.

HEILIGES LAND

Syrische Flüchtlingskinder im Libanon
article icon

„Wenn jeder die Türen seines Landes öffnet, wird es in zehn Jahren keine Christen mehr im Nahen Osten geben!“ (Whael Suliman, Leiter der jordanischen Caritas). 

Betlehem: das neue Mosaik-Zentrum ist eröffnet
article icon

Sie entstand in Zusammenarbeit der Kustodie des Heiligen Landes mit dem Verein Mosaic Centre. Eine ähnliche Schule gibt es bereits in Jericho. 

AFRIKA

Südsudan: Ein Drittel der Bevölkerung ist auf der Flucht
article icon

Religionsführer begrüßen die Fortschritte bei den laufenden Friedensgesprächen zwischen Regierung und Opposition zur Beendigung des blutigen Bürgerkriegs. 

Nairobi: der Direktor des National Youth Service vor Gericht wegen Korruption
article icon

Etwa 20 hohe Beamte und Geschäftsleute stehen wegen Korruption vor Gericht. Sie sollen bei einer staatlichen Jugendbehörde umgerechnet 70 Millionen Euro veruntreut haben.  

AUS ALLER WELT

Frauen mit Nikab sitzen in der Besucherzone im dänischen Parlament
article icon

Bisher stand das Tragen von Burka oder Nikab schon in Österreich, Belgien, Frankreich und Teilen der Schweiz in der Öffentlichkeit unter Strafe.  

article icon

Seit zehn Tagen streiken die Fernfahrer aus Protest gegen hohe Dieselpreise. In den Supermärkten werden Lebensmittel knapp.

Proteste in Nicaragua
article icon

Dialog sei unmöglich, „solange dem Volk das Recht auf friedliche Demonstrationen nicht zuerkannt wird und solange Menschen unterdrückt und getötet werden“. 

HOCHFEST

Kelch
article icon

Was genau an Fronleichnam gefeiert ist, erfahren Sie hier. 

UNSER FILMTIPP

Unser Filmtipp: Augenblicke: Gesichter einer Reise
article icon

Die 90-jährige Filmemacherin Agnès Varda und der Street-Art-Künstler JR reisen mit einem Fotomobil durch das ländliche Frankreich.  

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.