Newsletter von Vatican News 25.4.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

VaticanNews

Newsletter

25/04/2018

Papst Franziskus will in die süditalienische Stadt Bari reisen
article icon

Eine ungewöhnliche Initiative: Papst Franziskus reist am 7. Juli nach Bari. In der süditalienischen Stadt, die die Reliquien des hl. Nikolaus bewahrt und die als Fenster zum Orient gilt, will er an „die dramatische Lage vieler Brüder und Schwestern im Glauben im Nahen Osten“ erinnern. 

BLICKPUNKT PAPST

Franziskus am Mittwoch bei der Generalaudienz
article icon

Mit seinen Äußerungen zu kirchlichen Missbrauchsfällen in Chile hat Franziskus viele vor den Kopf gestoßen: Jetzt bemüht er sich um Wiedergutmachung. 

Der Papst bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz
article icon

Der Heilige Geist mache uns durch die Taufe fähig, „gegen den Geist des Bösen zu kämpfen“. In diesem Kampf sei man aber nie allein, denn die ganze Kirche bete mit. 

Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in und sein nordkoreanischer Amtskollege Kim Jong Un, vereint auf einem Flachbildschirm
article icon

Franziskus betet für Kim Jong-Un – genauer: für einen Erfolg des Gipfels, zu dem sich der nordkoreanische Führer in zwei Tagen mit dem neuen südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in trifft. 

AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

article icon

Der Magdeburger Bischof Feige und der Speyerer Bischof Wiesemann reisen nach Rom. Sie waren an der Handreichung zum Kommunionempfang beteiligt.

Eucharistie auch für Evangelische? Die deutsche Kirche streitet
article icon

Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige kristisiert, dass manche seiner Mitbrüder die katholischen Prinzipien des Ökumenismus wenig verinnerlicht hätten. 

article icon

Im Gesundheitsbereich gibt es viele Änderungen, die auch die katholische Kirche vor neue Herausforderungen stellen. Die Bischöfe reagieren.

Kreuz vor einer ungarischen Kirche
article icon

Das bayerische Kabinett hat beschlossen, dass ab Juni in allen staatlichen Behörden ein Kreuz im Eingangsbereich hängen muss.  

Kuppel des Petersdoms
article icon

Franziska Honsowitz-Friessnigg ist zugleich auch Botschafterin in San Marino und beim Malteser-Ritter-Orden. 

BLICKPUNKT VATIKAN

Franziskus fehlte am Mittwoch entschuldigt bei den K-9-Beratungen: Er hielt seine Generalaudienz
article icon

Das neue „Grundgesetz“ des Vatikans ist noch nicht fertig. Unter anderem soll es darin um Kinderschutz gehen. 

AUS ALLER WELT

Eine Demo vor der Klinik in Liverpool, in der der kleine Alfie liegt
article icon

Die Eltern von Alfie Evans wollen erneut vor Gericht gehen. Sie wehren sich dagegen, dass die Ärzte in Liverpool die künstliche Versorgung des 23 Monate alten, schwerkranken Kindes einstellen.  

article icon

Zum ersten Mal sind Repräsentanten der offiziellen Kommission für den theologischen Dialog zwischen katholischer und orthodoxer Kirche und der verschiedenen regionalen Initiativen für diesen Dialog aus dem europäischen und nordamerikanischen Bereich gemeinsam versammelt.

Eine Fähre in Boracay
article icon

Die australische Ordensfrau und Menschenrechtlerin Patricia Fox hatte Präsident Duterte kritisiert. 

article icon

Die Regierung hat die geplanten Abschiebungen von afrikanischen Asyl-Suchenden ausgesetzt. Sie war bislang für ihre Abschiebe-Praxis kritisiert worden.

Kinder auf einem Spielplatz in Roraima - Archivbild vom Februar
article icon

Die Daten stammen aus dem Jahr 2016. Aktuell dürften die Armutszahlen sogar noch höher liegen und in den nächsten Jahren weiter steigen. 

article icon

Asma Yaqoob, eine 25-jährige Christin, starb am 22. April 2018 in Lahore im Nordosten Pakistans. Sie war mit Benzin übergossen und verbrannt worden.

Gewalt gehört in Nigeria zum Alltag: Nach einem Attentat in Bama am 22. April
article icon

Bei einem Überfall auf eine katholische Kirche im Süden Nigerias sind am Dienstag mindestens 19 Menschen getötet worden. 

article icon

29 Jahre nach dem Mord an sechs Jesuiten und einem Hausangestellten mit Tochter müssen einige Verdächtige erneut vor Gericht.

UNSER FILMTIPP

Unser Filmtipp: Eldorado
article icon

Der Schweizer Filmemacher Markus Imhoof erinnert sich angesichts der im Mittelmeer ertrinkenden Flüchtlinge an seine eigene Kindheit, als nach dem Krieg eine junge Italienerin aus dem ausgebombten Mailand in seiner Familie Unterschlupf fand.  

PROGRAMMHINWEIS

Menschen in der Zeit - Martin Mosebach
article icon

An diesem Sonntag, 29. April 2018, hören Sie bei uns die Sendung von und mit Aldo Parmeggiani: Menschen in der Zeit. Diesmal geht es um Martin Mosebach. 

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Secretaria pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.