Beta Version

Cerca

Datum06/04/2018

Newsletter von Vatican News 6.4.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

06/04/2018

Heiner Wilmer, ernannter Bischof von Hildesheim
article icon

Wilmer ist Generaloberer der Herz-Jesu-Priester, hat als Lehrer und Schulleiter gewirkt und spirituelle Bücher geschrieben. „Ich freue mich auf die Menschen im Bistum Hildesheim, und zwar auf alle!“, so der ernannte Bischof in einer ersten Stellungnahme.  

BLICKPUNKT VATIKAN

article icon

„Leider existiert die Hölle. Aber nicht, weil Gott in seiner Barmherzigkeit die Hölle will, sondern wegen der Dickköpfigkeit des Menschen.“ Das sagt Vatikan-Erzbischof Rino Fisichella mit Blick auf das Treffen von 550 Missionaren der Barmherzigkeit ab Sonntag in Rom.

0.jpg
video icon

„Die Wirtschaft“, so der Papst in dem Video, das der Vatikan am Freitag veröffentlichte, „kann nicht unter dem Vorwand der Rentabilität so tun, als ob sie uns dient, wenn sie gleichzeitig den Arbeitsmarkt reduziert.“ 

article icon

„Was die Zahl an geistlichen Berufungen betrifft: Darüber soll der Herr befinden.“ Das sagte Franziskus in einer Videobotschaft an die Teilnehmer einer nationalen Woche für Ordens- und Priesterberufungen in Spanien.

Der Pinienhof in den Vatikanischen Museen
article icon

Die Vatikanischen Museen bieten ab sofort Privatführungen um sechs Uhr morgens an. Caffè inklusive. 

DISPUT IN DER DEUTSCHEN KIRCHE

Die Einladung an den Tisch des Herrn: Eucharistie
article icon

Unverständnis auf der einen Seite, „ein ganz normales Vorgehen“ auf der anderen: Der Brief, den sieben deutsche Bischöfe an den Vatikan geschickt haben, erhitzt die Gemüter.  

AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

article icon

Weltkirche-Bischof Ludwig Schick befindet sich derzeit auf Solidaritätsbesuch im Irak. Er zeigt sich beeindruckt von der dortigen Aufbauarbeit durch Christen.

Engelsfiguren in einer Ausstellung
article icon

Eine 800 Jahre alte Marienfigur im Dom zu Münster sorgt für Aufsehen: Mit den Füßen zerdrückt die Gottesmutter das Judentum.  

article icon

Eine Fraktion von der geplanten Podiumsdiskussion auszuschließen wäre merkwürdig, meint ZdK-Präsident Thomas Sternberg.

AUS ALLER WELT

00567_28042009.JPG
video icon

Am 6. April 2009 bebte in der mittelitalienischen Region Abruzzen die Erde; die Provinzhauptstadt L'Aquila sank in Schutt und Asche.  

article icon

Das Lateinische Patriarchat von Jerusalem schlägt neue Wege in Sachen Integration von Flüchtlingen ein: Der Apostolische Administrator, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, hat ein bischöfliches Vikariat für Migranten und Flüchtlinge in Israel geschaffen, um die Seelsorge für Menschen auf der Flucht zu verbessern.

Die Stadt Raqqa im Norden Syriens ist zerstört - und immer noch besteht die Gefahr von Landminen und Blindgängern
article icon

Mindestens 658 Personen wurden zwischen Oktober 2017 und dem vergangenen Februar von Landminen verletzt, weitere 130 starben an den Folgen der Explosionen – Millionen von Menschen sind in Syrien durch Minen gefährdet. 

article icon

Laut den philippinischen Bischöfen hat der zurückgetretene Justizminister Vitaliano Aguirre die Reichen und Mächtigen bevorzugt und seine Arbeit nicht richtig gemacht.

Christen in Pakistan bei einer Messe
article icon

Nachdem vergangene Woche der Bruder einer hochschwangeren Patientin in einem Krankenhaus in Lahore von Ärzten und Sicherheitspersonal zusammengeschlagen und dann kurz darauf seinen inneren Verletzungen erlegen war, fordern Familie und Bischöfe Gerechtigkeit.  

article icon

In einem offenen Brief bittet die ecuadorianische Bischofskonferenz um die Freilassung von drei vor wenigen Tagen entführten Journalisten.

Amazonasgebiet
article icon

Ein klares Signal gegen die Ausbeutung des Amazonasgebietes durch Minengesellschaften kommt von dem kirchlichen Pan-Amazonas-Netzwerk Repam und der venezolanischen Bischofskonferenz und Caritas. 

article icon

Erst 2014 hatte Papst Franziskus die Bestimmung aufgehoben, wonach die „unierten" katholischen Ostkirchen nur in ihren ursprünglichen Verbreitungsgebieten, nicht aber in der Diaspora verheiratete Männer zu Priestern weihen dürfen.

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.