Beta Version

Cerca

Datum17/03/2018

Newsletter von Vatican News 17.3.2018

Können Sie den Newsletter nicht sehen?  Online ansehen

Vatican News

Newsletter

17/03/2018

italy-vatican-pope-visit-1521291187757.jpg
video icon

Zum Abschluss des eintägigen Pastoralbesuchs in Süditalien feierte Franziskus im Wallfahrtsort San Giovanni Rotondo eine Messe. Beim Grab des heiligen Pater Pios rief der Papst die Gläubigen auf, für den Lebensschutz und die Benachteiligten einzustehen. 

video icon

Erste Station des kurzen, aber intensiven Pastoralbesuchs des Papstes nach Süditalien war an diesem Samstagmorgen die kleine Ortschaft Pietrelcina, Geburtsort des heiligen Pater Pios, Kapuziner und Mystiker.

Pater Pio feiert die Heilige Messe
article icon

„Pater Pio hat das, was Jesus für uns getan hat, in seinem Leben wiederholt“, so der Schweizer Mauro Jöhri. Er steht seit bald zwölf Jahren an der Spitze des Kapuzinerordens, dem der stigmatisierte Heilige angehörte. 

BLICKPUNKT PAPST UND ARGENTINIEN

Als er noch Erzbischof von Buenos Aires war: Jorge Mario Bergoglio mit Gläubigen
article icon

Ein Dank und eine Bitte um Verzeihung: Anlässlich des fünften Jahrestages seiner Wahl zum Papst schreibt Franziskus seinen Landsleuten einen ungewöhnlichen Brief. 

article icon

Die Heimat des Papstes hat einen neuen Nuntius: Franziskus hat den bisherigen Nuntius in El Salvador und Belize, Erzbischof Léon Kalenga Badikebele, zum Nachfolger von Erzbischof Paul Tscherrig ernannt. Somit wechselt Kalenga Badikebele nach Buenos Aires.

BLICKPUNKT VATIKAN

Jonas Feldmann
article icon

Am Montag ist es soweit: eine Woche lang werden Jugendliche aus der ganzen Welt in Rom über „ihre Sicht der Dinge“ miteinander besprechen.  

article icon

Ist Kirche nicht in den digitalen Medien präsent, verpasst sie einen wichtigen Teil der Lebensrealität von Menschen. Das betonte der Sekretär des Päpstlichen Kulturrats Bischof Paul Tighe im „Kathpress“-Interview im Blick auf Social Media.

AUS DEM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

Kardinal Schönborn
article icon

Kardinal Christoph Schönborn hat am Freitagnachmittag das Obdachlosenzentrum „Gruft“ der Caritas in Wien-Mariahilf besucht.  

article icon

Die Schweizer Caritas setzt sich für eine faire und verantwortungsvolle Asylpolitik mit Blick auf die Interessen der Menschen ein. Daran erinnerte der katholische Hilfsdienst am Freitag im „Friedenshaus“ in Genf.

Demos in Polen
article icon

Dass Kirche und Staat in Polen gleichermaßen ablehnend gegenüber Flüchtlingen eingestellt seien, hat der in der polnischen Bischofskonferenz für Flüchtlingsfragen zuständige Weihbischof Krzysztof Zadarko vehement zurückgewiesen.  

BLICKPUNKT WELTKIRCHE

Vorbereitung auf die Wahlen in Russland
article icon

Russland wählt einen neuen Präsidenten: Am Wochenende finden die Wahlen statt. Wir haben darüber mit dem Russland-Fachmann und Experten für Orthodoxie, Thomas Bremer, gesprochen.  

article icon

Die koptische Kirche lade jedoch weiterhin alle Gläubigen zur Teilnahme an der Wahl vom 26. Bis 28. März ein. Die Präsidentschaftswahlen werden nach Ansicht der meisten Beobachter den Präsidenten Abdel Fattah al Sisi im Amt bestätigen, der bei der Wahl kaum Rivalen hat.

Demokratische Republik Kongo
article icon

Trotz gewaltsamer Unterdrückung protestieren die Katholiken der Demokratischen Republik Kongo weiterhin friedlich gegen eine Kandidatur von Präsident Kabila auf eine dritte Amtszeit.  

article icon

Die Klinik, die sich in Trägerschaft der Diözese Ujjain befindet, verfügt über insgesamt 200 Betten und bietet seit 44 Jahren qualitativ hochwertige medizinische Dienstleistungen für die Bevölkerung von Ujjain und den umliegenden ländlichen Gebieten. Nun drangen über 60 bewaffnete Männer gewaltsam in das Krankenhaus ein.

Präsident Evor Morales
article icon

Das Bildungsministerium hat beschlossen katholischen Bildungseinrichtungen die Lehrerauswahl zu entziehen.  

 

Gehe zur Webseite  www.vaticannews.va

SOCIAL

 
 
Facebook
 
Twitter
 
YouTube
 
Instagram

Rechtliche Hinweise  |  Kontakt  |  Registrierung abmelden

Copyright © 2017-2018 Dicasterium pro Communicatione - Alle Rechte vorbehalten.