Suche

Vatican News

Liebe, Träume der Älteren und Jugend in den Augen des Papstes

„Geschichten einer Generation mit Papst Franziskus“ ist eine neue Netflix-Serie, die auf dem Filmfestival in Rom Premiere hatte. Eine Serie über das Alter aus der Sicht junger Menschen und mit den Worten des Papstes als rotem Faden. Autorin Simona Ercolani sagt gegenüber Radio Vatikan: „Es sind außergewöhnliche Geschichten, die Franziskus mit seiner Einfachheit begleitet.“

Mario Galgano und Benedetta Capelli - Vatikanstadt

Die Träume der älteren Menschen, die Visionen der Jugend: Diese starke und wichtige Verflechtung ist im Laufe der Zeit zu einem festen Punkt im Lehramt von Papst Franziskus geworden. Ein Punkt, der sich in eine Aufmerksamkeit für die Zerbrechlichkeit verwandelt hat, in eine Anregung für junge Menschen, die eingeladen sind, die Erinnerung an ihre Großeltern aufzugreifen und auf ihren Schultern, wie Aeneas mit Anchises, den Blick in die Zukunft zu tragen.

„Die Weisheit der Zeit“ ist der Titel des Buches von Jesuitenpater Antonio Spadaro mit einem Vorwort des Papstes: Hier beginnt die Idee, gemeinsam mit Franziskus von den Jungen und den Alten zu erzählen. Daraus ist eine TV-Serie entstanden mit dem Titel „Geschichten einer Generation mit Papst Franziskus“, die am 21. Oktober auf dem Filmfestival in Rom uraufgeführt wurde. Es ist eine 4-teilige Netflix-Serie, die von Simona Ercolani, einer erfolgreichen Fernsehautorin, mit redaktioneller Beratung von Pater Spadaro geschrieben und von dem Medienunternehmen „Stand By Me“, einem Partner der Asacha Media Group, produziert wurde und ab Samstag, den 25. Dezember, verfügbar sein wird.

Martin Scorsese und seine Tochter erzählen ihre Familiengeschichte
Martin Scorsese und seine Tochter erzählen ihre Familiengeschichte

Das Netz der Geschichten

Das Gespräch zwischen dem Papst und Pater Spadaro zieht sich wie ein roter Faden durch die Serie, die sich um vier Schlüsselbegriffe dreht: Liebe, Träume, Kampf und Arbeit. Mit seinen Überlegungen und Erinnerungen bereichert Franziskus die Geschichten anderer, wie z. B. die des US-Regisseurs Martin Scorsese, der von seiner Tochter Francesca interviewt wird und die Besessenheit von Filmen offenbart, die ihn dazu brachte, die Erziehung seiner Kinder in der Obhut seiner kranken Frau Helen zu vernachlässigen.

Die Geschichte von Carlos und Cristina Solis, einem uruguayischen Ehepaar, das seit 50 Jahren verheiratet ist, erzählt von einer Liebe, die vom Rhythmus des Tangos geprägt ist, von der Entschlossenheit und Stärke von Estela Barnes de Carlotto, der Gründerin der Bewegung „Mütter der Plaza de Mayo“, und von der wiederentdeckten Vaterschaft von Vito, dem Eismann von Lampedusa, der 47 Schiffbrüchigen das Leben rettete.

Clip mit Vito, dem Eisman von Lampedusa aus der Netflix-Serie mit dem Papst

Das Auge der Kamera, das jungen Menschen anvertraut wird

Vom Vatikan in die Welt, die Geschichte wird zum Sinnbild für die Gegenwart und zu einem Experiment mit dem Blick junger talentierter Filmemacher unter 30, die ihre Neugier und ihren Mut in den Dienst des Publikums stellen, um die Kraft einer Geschichte in Bilder umzusetzen. Die Arbeit dauerte ein Jahr und endete mit 18 Geschichten aus fünf Kontinenten.

Liebe auf den Spuren des Tangos, die Geschichte von Carlos und Cristina Solis
Liebe auf den Spuren des Tangos, die Geschichte von Carlos und Cristina Solis
23 Oktober 2021, 12:34