Suche

Vatican News
Caritas-Italien Hilfszentrum Caritas-Italien Hilfszentrum 

Vatikan: Taiwan-Botschaft spendet Schlafsäcke an Caritas-Italien

Die Botschaft der Republik China (Taiwan) beim Heiligen Stuhl hat dem Direktor der Caritas Italien, Monsignore Francesco Soddu, 300 hochwertige, in Taiwan hergestellte Multifunktionsschlafsäcke geschenkt. Dies teilte die taiwanesische Botschaft beim Heiligen Stuhl mit und betonte, dass dieses „Geschenk“ Ausdruck ihres „Weges mit den Bedürftigsten unter dem Banner der Werte der Solidarität und Geschwisterlichkeit“ sei.

Die Übergabe der Schlafsäcke fand am Dienstagmorgen in der Kanzlei der Botschaft statt. Ebenfalls anwesend war Pater Fabio Baggio, Untersekretär der Abteilung für Migranten und Flüchtlinge des Dikasteriums für den Dienst zugunsten der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen.

Man hoffe aufrichtig, mit dieser Geste den Geist von „Fratelli tutti“, der jüngsten Enzyklika von Papst Franziskus, aufleben zu lassen, um die wichtigsten Werte Taiwans zum Ausdruck zu bringen, so der Botschafter Taiwans beim Heiligen Stuhl, Matthew Lee: „Geschwisterlichkeit, Solidarität und Frieden, die Taiwans Engagement für die Bedürftigen überall auf der Welt widerspiegeln, genau wie unser neuer Slogan ,Friendly Taiwan - Fratelli tutti´“. Die Botschaft der Republik China (Taiwan) beim Heiligen Stuhl setzt unter diesem Slogan ihre Solidaritätsaktivitäten mit den Bedürftigsten fort und feiert damit den 110. Nationalfeiertag, indem sie die Werte der Integration und Geschwisterlichkeit umsetzt, wie die Botschaft Taiwans mitteilte.

Laut Botschafter Lee gelte es sich an die Botschaft der Liebe zuverinnern, die das Herzstück des Evangeliums sei. Er fügte an: „Das ist eine Liebe, die all unseren verletzlichen Brüdern und Schwestern die Hand reicht und die die menschlichen Beziehungen, die Eingliederung, die Integration und die Hilfe dort, wo sie am nötigsten ist, betont." Dies sei der wahre Geist und die Vision des neuen Slogans „Friendly Taiwan", der das Engagement des Landes widerspiegele, Menschen in Not überall auf der Welt zu helfen und die Werte und Prinzipien der Enzyklika „Fratelli tutti" von Papst Franziskus umzusetzen.

Monsignore Soddu bedankte sich bei der Entgegennahme der Schlafsäcke „Made in Taiwan“, die eine konkrete und unmittelbare Antwort auf die Grundbedürfnisse der bedürftigen und obdachlosen Menschen seien - denn diese benötigten Schutz vor der kommenden Winterkälte. 

Heiliger Stuhl anerkennt Taiwan

Laut Botschafter Lee „bringt uns jede Spende unserem Ziel näher, unseren Brüdern und Schwestern in Not während der kalten Winterzeit Unterstützung, menschliche Wärme und Hoffnung zu bieten“.

Der Heilige Stuhl erkennt die Republik China (Taiwan) an und pflegt diplomatische Beziehungen mit dem südostasiatischen Inselstaat.

(sir – mg)

20 Oktober 2021, 12:35