Suche

Vatican News
Noch am Dienstag weihte Bartholomaios I. eine Kirche in New York ein Noch am Dienstag weihte Bartholomaios I. eine Kirche in New York ein  (2021 Getty Images)

USA: Patriarch Bartholomaios I. wurde Stent eingesetzt

Nachdem der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. am Mittwoch bereits zum zweiten Mal im Zuge seiner US-Reise in ein Krankenhaus eingeliefert worden war, hat er sich nun einer „erfolgreichen“ Stent-Operation unterzogen. Das teilte die griechisch-orthodoxe Erzdiözese von Amerika am Donnerstag mit.

Bartholomaios I., der sich für einen mehrtägigen Besuch in den USA aufhält, soll voraussichtlich noch am Donnerstag aus dem Mount Sinai Hospital in Manhattan, New York, entlassen werden. Ursprünglich war die Rückkehr des Patriarchen und seiner Delegation nach Istanbul bereits am Mittwoch geplant gewesen, auf Anraten seiner Ärzte wurde Bartholomaios jedoch am späten Mittwoch-Nachmittag für ein Angiogramm ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er über Schmerzen in der Brust geklagt hatte.

Bereits kurz nach US-Ankunft im Krankenhaus

Der 81-jährige war bereits kurz nach seiner Ankunft in den USA am 23. Oktober in einem Krankenhaus in Washington D.C. untersucht worden. Damals wurde der Krankenhausaufenthalt mit einem Unwohlsein in Folge von Erschöpfung durch einen vollen Terminkalender und den langen Flug begründet.

Im Krankenhaus hatte er sich jedoch ausreichend erholt, um seinen für zwölf Tage geplanten US-Aufenthalt fortzusetzen. Im Zuge dessen traf Patriarch Bartholomaios unter anderem US-Präsident Joe Biden, Außenminister Antony Blinken und die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi. Auch danach war das Programm dicht: Am 28. Oktober erhielt er für sein Umweltengagement die Ehrendoktorwürde der Universität von Notre Dame in South Bend, am 1. November verlieh ihm das American Jewish Committee die höchste Auszeichnung für interreligiöse Beziehungen und die Förderung der jüdisch-orthodoxen Beziehungen und am 2. November weihte der Patriarch in New York die St. Nicholas Church am Ground Zero ein, die bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstört worden war.

Operation am Herzen

Der Begriff Stent bezeichnet eine Gefäßstütze und ist ein Implantat. Ein Stent dient zum Offenhalten und zur Erweiterung von Gefäßen und Hohlorganen. Ein Herz-Stent zum Beispiel soll verhindern, dass Herzkranzgefäße verengen, wodurch das Herz nicht ausreichend Sauerstoff bekäme.

(sir – gh)

04 November 2021, 11:23