Suche

Vatican News
Sturmschäden durch Hurrican Ida Sturmschäden durch Hurrican Ida 

USA: Bischöfe rufen zu Gebet und Hilfe für Sturmopfer auf

Mit Blick auf die verheerenden Zerstörungen an der Westküste der USA haben die Bischöfe zu Gebet und konkreter Unterstützung für die Sturmopfer aufgerufen.

Wind, Regen, Sturmfluten und Überschwemmungen hätten „katastrophale Schäden“ in mehreren Bundesstaaten angerichtet: „Viele Diözesen der Kirche in den Vereinigten Staaten sind davon betroffen“, so der Bischofskonferenz-Vorsitzende José H. Gomez in einer Erklärung.

Gebet und Spenden

„Ich lade alle Menschen guten Willens ein, mit mir für die Sicherheit, das Wohlergehen und den Schutz aller Menschen in diesen betroffenen Gebieten zu beten. Wir beten auch in besonderer Weise für die Ersthelfer, das Gesundheitspersonal und die Notfallhelfer, die Hilfe, Trost und Heilung bringen“, so Erzbischof Gomez von Los Angeles. Er verwies für Spenden zugleich auf die entsprechenden Wohltätigkeitsorganisationen der US-Kirche.

Unter anderem im US-Bundesstaat Louisiana richtete der Hurrikan massive Schäden an. Noch immer sind in der Region hunderttausende Menschen ohne Strom. Das ganze Ausmaß der Zerstörungen durch den Sturm, der mehrere Menschenleben forderte, ist noch nicht absehbar, Hilfs- und Aufräumarbeiten sind in Gang.

(usccb – pr)
 

01 September 2021, 13:41