Suche

Vatican News
Ein Graffitti in der Plattenbausiedlung Lunik IX heißt Papst Franziskus Willkommen, der die dort wohnende Roma-Minderheit in der Slowakei diesen Dienstag besucht Ein Graffitti in der Plattenbausiedlung Lunik IX heißt Papst Franziskus Willkommen, der die dort wohnende Roma-Minderheit in der Slowakei diesen Dienstag besucht  (AFP or licensors)

Slowakei: Papstbesuch bei Roma als Zeichen für das ganze Land

Diesen Nachmittag will Papst Franziskus in Košice die Trabantenstadt Lunik IX besuchen. In der Ende der 1980er-Jahre erbauten sozialistischen Plattensiedlung leben heute mehr als 4.000 Angehörige der Roma-Minderheit, in teils menschenunwürdigen Verhältnissen.

Massimiliano Menichetti und Stefanie Stahlhofen - Kosice/Vatikanstadt

Beim örtlichen Zentrum der Salesianer Don Boscos ist ein Treffen von Franziskus mit Vertretern der Roma-Gemeinschaft geplant. Zum Ende des dritten Reisetags steht zudem eine Jugendbegegnung im Stadion von Košice an. Zur Bedeutung der Roma- und der Jugendbegegnung am dritten Reisetag des Papstes sagte der Sprecher der Salesianer Don Boscos in der Slowakei, Don Rastislav Hamráček, gegenüber Radio Vatikan:

„Die Begegnung des Papstes mit den Roma wird sehr bedeutend für die ganze Slowakei sein, nicht nur für die Kirche. Die Entscheidung des Papstes, gerade die Roma-Gemeinde zu treffen, ist ein Aufruf an uns alle, uns tiefgehend zu verändern und uns dieser Minderheit zuzuwenden.“

„Die Entscheidung des Papstes, gerade die Roma-Gemeinde zu treffen ist ein Aufruf an uns alle, uns tiefgehend zu verändern und uns dieser Minderheit zuzuwenden“

Hier im Audio:Der Sprecher der Salesianer Don Boscos in der Slowakei, Don Rastislav Hamráček, zum Papstbesuch bei den Roma

In der Tat leben die Menschen in der Siedlung unter schwierigsten Verhältnissen, teils ohne Strom und fließendes Wasser. Die Kinder gehen kaum zur Schule, es herrschen Verwahrlosung und Hoffnungslosigkeit. Die einzigen, die von außen kamen und geblieben sind, sind die Salesianer Don Boscos, die versuchen, den Menschen ihre Würde zurückzugeben und vor allem den Kindern einen Weg aufzuzeigen, aus der Misere zu entfliehen. Doch auch der Programmpunkt danach ist bedeutsam, freut sich der Sprecher der Salesianer, die ihr Charisma vor allem in der Jugendarbeit verorten.

„Die jungen Leute in der Slowakei freuen sich lebhaft auf Papst Franziskus, das sieht man besonders in den sozialen Netzwerken. Das Erzbistum von Košice hat ein vielfältiges und der jugendlichen Spiritualität entsprechendes Programm vorbereitet. Es wird sicher ein großes Fest der Jugend mit Papst Franziskus geben.“

Am Dienstagnachmittag wollte Franziskus die Roma-Gemeinschaft in der Siedlung Lunik IX an der Peripherie von Kosice besuchen, gleich danach ging es zur Begegnung mit den Jugendlichen ins Stadion der slowakischen Stadt.  Am Mittwochvormittag will Papst Franziskus am Nationalwallfahrtsort Sastin die Heilige Messe feiern, bevor er nach Rom zurückfliegt.

(vatican news - sst)

14 September 2021, 12:12