Suche

Vatican News
Die neue Hauptstadt Ägyptens wird gerade gebaut Die neue Hauptstadt Ägyptens wird gerade gebaut 

Ägypten: Christen erwarten neues Gesetz

Ein neues Gesetz über den persönlichen Status der ägyptischen Christen, das seit Jahrzehnten erwartet wird, könnte bald Wirklichkeit werden. Das berichtet der vatikanische Fidesdienst.

Demzufolge könnte das ägyptische Parlament in Kairo das neue Gesetz bei seiner nächsten Sitzung verabschieden. Die Informationen gehen auf den Abgeordneten Monsef Suleiman zurück, der als Rechtsberater der koptisch-orthodoxen Kirche wirkt.

Die koptischen Christen in Ägypten sind mit den Muslimen formell gleichberechtigt, faktisch aber im öffentlichen Leben benachteiligt. Angehörige des Christentums sind beispielsweise in der politischen Führungsebene des Landes kaum vertreten. Die christlichen Kopten, meist Orthodoxe, bilden eine Minderheit von knapp zehn Prozent der ägyptischen Bevölkerung.

Zivil-, Familien- und Erbrecht bauen auf dem islamischen Recht der Scharia auf und gelten unterschiedslos für alle Bürger. Dass auch nichtmuslimische Ägypter und Ägypterinnen sich an islamisches Recht halten müsse, stößt vielfach auf Kritik in der Zivilgesellschaft.

(fides/vatican news – gs)

 

06 Juli 2021, 14:58