Suche

Vatican News
Eine Moschee zur zeit des Ramadan Eine Moschee zur zeit des Ramadan 

Ägypten: Christliche Kirchen spenden für islamisches Opferfest

Christliche Gemeinden im überwiegend muslimischen Ägypten beteiligen sich an der Spendensammlung für das islamische Opferfest.

Mehrere koptische, orthodoxe und katholische Gemeinden haben laut Medienberichten Anteile von Anleihen erworben, die ärmeren Familien eine Durchführung des höchsten islamischen Festes ermöglichen sollen. In der Provinz Minya hätten vier Kirchengemeinden über die Provinzabteilung des Ministeriums für religiöse Stiftungen 13 Anteile solcher „Opferanleihen“ gekauft; sie entsprächen einem Wert von 26.000 ägyptischen Pfund. Ähnliche Beiträge seien von der koptisch-orthodoxen Gemeinde der Jungfrau Maria von Abu Kabir im Gouvernement Sharkia und von einer koptisch-katholischen Gemeinde am Roten Meer geleistet worden.

Das islamische Opferfest „Id al-Adha“ wird in diesem Jahr am 21. Juli gefeiert. Im Islam wurden in der Vergangenheit verschiedene Formen der Opfersammlung in den Gemeinden entwickelt. Die Spenden sollen ärmeren Familien, die sich den Kauf von Opfertieren - meist jeweils ein Rind, ein Schaf oder eine Ziege - nicht leisten können, eine Teilnahme an „Id al-Adha“ ermöglichen.

(sir/copts united/fides – pr)

 

23 Juni 2021, 10:08