Suche

Vatican News
Fischer in Alexandria, Ägypten Fischer in Alexandria, Ägypten 

Ägypten: Christlicher Milliardär Sawiris mit 90 Jahren gestorben

Der schwerreiche ägyptische Christ Onsi Sawiris ist am Dienstagmorgen im Alter von 90 Jahren gestorben. Er hatte sich unter anderem für die akademische Förderung junger Menschen aus seinem Land eingesetzt, wie das koptisch-ägyptische Nachrichtenportal „Watani" berichtete.

Mit dem 2000 gegründeten „Onsi-Sawiris-Stipendienprogramm" habe er rund 80 ägyptischen Frauen und Männern ein Studium an renommierten Universitäten in den USA ermöglicht mit dem Ziel, „die akademische Entwicklung und die Charakterbildung junger Ägypter zu erleichtern".

Koptischer Mönch trauert in Einsiedeln um Sawiris

In der Schweizer Abtei Einsiedeln trauert der koptische Pater Isodoros um seinen Landsmann. „Er war uns allen ein Vorbild. Er hat trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten in Ägypten Großartiges geleistet“, sagte der Mönch der Agentur kath.ch. „Und seine Biographie zeigt, dass Kopten und Muslime in Ägypten friedlich zusammenleben können.“

Bewegtes Leben

Sawiris, 1930 geboren, studierte zunächst Landwirtschaft in Kairo, bevor er in den 1950er Jahren eine Straßen- und Kanalbaufirma gründete, die 1961 unter Präsident Gamal Abdel Nasser verstaatlicht wurde. Die Familie ging zunächst nach Libyen und kehrte in den 1970er Jahren nach Ägypten zurück. Sawiris gründete erneut eine Baufirma, die später durch Expansion in den Bereichen Tourismus, Computer- und Mobilfunkdiensten zu einem der größten Unternehmen Ägyptens wurde, das heute von seinen drei Söhnen geleitet wird.

(kna/kath.ch – gs)

30 Juni 2021, 09:52