Suche

Vatican News
Der Lateinamerikanische Bischofsrat (CELAM)  hielt seine Generalversammlung online Der Lateinamerikanische Bischofsrat (CELAM) hielt seine Generalversammlung online 

CELAM beschließt Leitlinien für Erneuerung

Der lateinamerikanische Bischofsrat (CELAM) machte bei seiner viertägigen online- Generalversammlung, die am Freitag endete, den Weg frei für eine Umstrukturierung des Gremiums.

CELAM-Präsident Miguel Cabrejos skizzierte bei der Schluss-Pressekonferenz fünf Prioritäten für die künftige Arbeit des Gremiums: 1. Erneuerung und Umstrukturierung von CELAM inklusive der Erarbeitung und Verabschiedung neuer Statuten, 2. die Begleitung der kirchlichen Amazonas-Konferenz CEAMA, 3. eine Phase der Vorbereitung und des Zuhörens für die kirchliche Lateinamerika und Karibik-Versammlung im November, 4. Beteiligung an den Vorbereitungen für die Bischofssynode zur Synodalität im Vatikan und 5. die Fertigstellung des neuen Sitzes des CELAM.

Die CELAM-Generalversammlung fand coronabedingt online statt. Erzbischof Rogelio Cabrera, Vorsitzender der mexikanischen Bischofskonferenz und Präsident des Rates für wirtschaftliche Angelegenheiten bei CELAM, sagte der Lateinamerikanische Bischofsrat gehe  „im Rhythmus von Papst Franziskus" voran. Er betonte weiter, dass CELAM in „theologischer und pastoraler Einheit mit der Weltkirche" sei.

Die Versammlung beschloss auch, dass die nächste Vollversammlung im Jahr 2023 in Puerto Rico stattfinden wird und eine Botschaft an die 22 Bischofskonferenzen Lateinamerikas gehen soll, in der sie eingeladen werden, „aktiver Teil des Prozesses der Erneuerung und Umstrukturierung" von CELAM zu sein.

(sir - sst) 

24 Mai 2021, 14:51