Suche

Vatican News
Die Lourdes-Grotte Die Lourdes-Grotte  (Dolores Giraldez Alonso loligiraldez@gmail.com)

Frankreich: Stimmungvolles Marien-Hochfest

Im französischen Wallfahrtsort Lourdes ist das Hochfest Mariä Empfängnis mit Gebeten und einer Andacht in der Mariengrotte begangen worden. Ab dem 8. Dezember erinnert das Heiligtum zudem mit einer besonderen Lichtinstallation an die Geburt Christi.

Das Hochfest der Unbefleckten Empfängnis wurde in Lourdes am Morgen mit einer internationalen Messe in der Basilika St. Pius X. begangen. Daran an schloss sich eine Marien-Andacht an, die mit über 15.000 Rosen gestaltet war. Die von Pilgern vorab online reservierten Blumen wurden zu Füßen der Statue der Muttergottes gelegt. Der Abend des Hochfestes endete in der Wallfahrtskirche von Lourdes bei Fackelschein - mit dem Mariengebet „aux flambeaux“.

Besondere Weihnachtsbeleutung und Lichtinstallation

Am 8. Dezember wurde in Lourdes zudem eine besondere Weihnachtsbeleuchtung eingeweiht, die die Wallfahrtsstätte bis zum 10. Januar in ein besonderes Licht tauchen soll, gemeinsam mit einer Lichtinstallation zur Geburt Christi als „Leuchtfeuer des christlichen Lebens“. Es handelt sich um einen Laserstrahl, der von der Spitze des Glockenturms der Basilika der Unbefleckten Empfängnis bis zu 20 km weit in den Himmel strahlt. Parallel dazu gibt es eine tägliche Videoprojektion des Filmes „Maria von Nazaret“ von Giacomo Campiotti auf die Fassade der Basilika. In der Vorweihnachtszeit wird zudem ein Krippenweg bis zur Mariengrotte gestaltet.

(vatican news)

09 Dezember 2020, 10:44