Suche

Vatican News
US-Präsident Trump bewirbt sich um eine zweite Amtszeit US-Präsident Trump bewirbt sich um eine zweite Amtszeit  (AFP or licensors)

USA: „Präsidentschaftswahlen mit Gebet begleiten“

Die katholische Bischofskonferenz der USA (USCCB) ruft im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen zum Gebet auf. Sie will mit der Initiative eigenen Angaben zufolge die Gewissensbildung der Wähler unterstützen.


Die Bischöfe ermutigen demnach die Wähler, ab dem kommenden Montag für neun aufeinanderfolgende Tage bis zum Wahl-Dienstag am 3. November ein Vaterunser, Ave Maria und Ehre sei dem Vater zu beten. Dazu gibt es Tagesintentionen, die auf der Internetseite der US-amerikanischen Bischofskonferenz veröffentlicht sind. Ein Schlussgebet für die gewählten Führungspersönlichkeiten soll am Mittwoch nach der Wahl, also am 4. November, gesprochen werden.

Im Internet können sich die Wähler auch für einen Newsletter anmelden, der sie täglich via Email mit den Gebetsintentionen versorgt. Ebenso können Grafiken für die Tagesintentionen zur Verwendung in sozialen Medien und andere Materialien aus dem Internet heruntergeladen werden.

Initiative für verantwortungsvolle Bürgerschaft

Die Gebetsaktion steht im Kontext einer Kampagne der US-amerikanischen Bischöfe zu einem verantwortungsvollen Bürgersein aus dem Glauben heraus. Leitlinien dafür sind in einem Grundsatzdokument der Bischöfe vom Februar 2020 fomuliert. Das Schreiben mit dem vollen Titel „Forming Consciences for Faithful Citizenship: A Call to Politically Responsibility from the Catholic Bishops of the United States” regt Pfarrer, Gläubige und alle Menschen guten Willens dazu an, „zu einem zivilen und respektvollen öffentlichen Dialog beizutragen und politische Entscheidungen bei den kommenden Wahlen im Lichte der katholischen Lehre zu treffen“.

(usccb – pr)
 

21 Oktober 2020, 12:35