Suche

Vatican News
Impfungen gegen Corona sollen zunächst Risikogruppen, dann aber allen zur Verfügung stehen, fordert die COMECE Impfungen gegen Corona sollen zunächst Risikogruppen, dann aber allen zur Verfügung stehen, fordert die COMECE 

EU: COMECE fordert Corona-Impfung für Risikogruppen

Die EU-Bischofskommission COMECE fordert, zukünftige Corona-Impfstoffe zuerst Menschen in Risikogruppen zur Verfügung zu stellen. „Künftige Covid-19-Impfstoffe sollten verfügbar, erschwinglich und zugänglich sein, insbesondere für ältere Menschen, Kranke und Beschäftigte im Gesundheitswesen“, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung.

Die EU-Bischofskommission rief dazu auf, „die Zusammenarbeit zwischen der EU und ihren Mitgliedstaaten im Gesundheitsbereich zu stärken, die Bezahlbarkeit, Nachhaltigkeit und Sicherheit der medizinischen und pharmazeutischen Versorgung zu gewährleisten und eine strategische Widerstandsfähigkeit aufzubauen“. In diesem Zusammenhang unterstrich die zuständige COMECE-Arbeitsgruppe auch das Recht auf Seelsorge für Patienten und Gesundheitspersonal.

Papst Franziskus appellierte in seiner jüngsten Enzyklika „Fratelli tutti“ und bei verschiedenen Gelegenheiten dazu, Impfstoffe gegen den Erreger der Pandemie als niederschwellig zur Verfügung stehendes Allgemeingut und nicht als Besitz des Landes oder Labors zu betrachten, in dem er entwickelt wird.

(kna/vatican news - cs)

22 Oktober 2020, 15:59