Suche

Vatican News
Russische Kampfjets über der Siegesparade in Moskau am letzten Sonntag Russische Kampfjets über der Siegesparade in Moskau am letzten Sonntag  (AFP or licensors)

Russland: „Das Pulver trocken halten“

Der orthodoxe Patriarch von Moskau, Kyrill, hat die russische Armee zu Hingabebereitschaft für das Vaterland aufgerufen. Das sagte er bei einer Feier in einer der größten orthodoxen Kirchen der Welt.

Der neue Bau in der Region Moskau dient der russischen Armee; er hatte wegen Mosaik-Darstellungen von Putin und Stalin vor der Eröffnung Polemik ausgelöst. Kyrill weihte ihn Mitte des Monats feierlich ein.

Sein Leben für das Vaterland geben

Nun gedachte der Patriarch in der Armeekathedrale des Beginns des Angriffs von Nazi-Deutschland auf Russland am 22. Juni 1941. Dabei mahnte er die russischen Streitkräfte, „ihr Pulver trocken zu halten“ und daran zu denken, dass ihr Dienst eine „Berufung“ bedeute. Dazu könne auch die Möglichkeit gehören, „sein Leben, falls nötig, für sein Vaterland hinzugeben“.

Das riesige Gotteshaus vor den Toren Moskaus ist dem Sieg der sowjetischen Armee über Nazi-Deutschland vor 75 Jahren im Zweiten Weltkrieg gewidmet und wird daher auch „Kirche des Sieges" genannt.

(interfax – sk)
 

22 Juni 2020, 11:31