Suche

Vatican News
Kardinal Napier bei einem Auftritt vor der Presse im Vatikan Kardinal Napier bei einem Auftritt vor der Presse im Vatikan 

Südafrika: Kardinal fordert staatliche Hilfe für Kirchen

Kardinal Wilfrid Fox Napier hat aufgrund der anhaltenden Ausgangssperre in der Corona-Pandemie staatliche Hilfe für Kirchen gefordert.

Priester und andere Kirchenangestellte litten wie alle anderen Südafrikaner unter dem inzwischen zwei Monate andauernden Lockdown. „Es fehlen die Gemeinden, die normalerweise für ihren Unterhalt aufkommen“, zitieren lokale Medien den Geistlichen am Sonntag. Bereits „irgendeine Art von Unterstützung“ würde helfen, Pfarrer und deren Familien zu ernähren.

Kardinal Napier kritisierte, dass die strengen Ausgangsbeschränkungen teilweise wieder gelockert wurden, für Kirchen aber weiter keine Öffnung in Aussicht sei. Auch Schulen sollen in Südafrika Anfang Juni schrittweise wieder öffnen. „Das macht keinen Sinn“, so Napier mit Blick auf Gottesdienste.

Einige der strengsten Notverordnungen weltweit

Südafrika verzeichnet mit mehr als 21.000 Infizierten die meisten Fälle von Covid-19 auf dem Kontinent. Ende März hatte Präsident Cyril Ramaphosa einige der strengsten Notverordnungen weltweit erlassen, darunter ein Verkaufsverbot von Alkohol, Tabak und Sommerbekleidung. Der Druck auf die Regierung in Pretoria, die Restriktionen zu lockern, steigt täglich. Auch die Bischöfe des Landes kritisierten einige der „unbegründeten“ Maßnahmen.

(kna – sk)
 

24 Mai 2020, 14:08