Suche

Vatican News
In einem Krankenhaus in Bergamo In einem Krankenhaus in Bergamo  (ANSA)

Italien: „Über hundert Priester an Corona gestorben“

Über hundert Priester sollen in den letzten Wochen in Italien am Corona-Virus gestorben sein. Das erklärt die Zeitung „Il Giornale“ an diesem Dienstag.

Sie beruft sich dabei auf Zahlen aus allen italienischen Bistümern. Die Priester stammten aus allen Teilen des Landes; der jüngste der Verstorbenen sei 45 Jahre alt gewesen. Nicht eingegangen in die Statistik ist die Zahl der am Virus verstorbenen Ordensfrauen und Diakone.

Der Bischof des besonders von der Corona-Krise betroffenen norditalienischen Bergamo will nach dem Ende der Ausgangsbeschränkungen für alle verstorbenen Priester ein Requiem feiern. Das kündigte er in einem Interview mit der „Zeit“-Beilage „Christ und Welt“ an. Papst Franziskus hat Priester zu Beginn der Pandemie dazu aufgerufen, sich um Kontakt zu Infizierten zu bemühen und ihnen die Kommunion zu  bringen.

(vatican news – sk)
 

07 April 2020, 12:27