Suche

Vatican News
Die Kommission der Europäischen Bischöfe (COMECE) hat das Internetportal „SanctuaryStreaming.eu"  gestartet - es sammelt Livestreams zu Gottesdiensten in Europa Die Kommission der Europäischen Bischöfe (COMECE) hat das Internetportal „SanctuaryStreaming.eu" gestartet - es sammelt Livestreams zu Gottesdiensten in Europa 

Europa: Bischöfe starten Online-Plattform für Gottesdienste

Die Kommission der Europäischen Bischöfe (COMECE) hat angesichts der Corona-Pandemie am Gründonnerstag das Internetportal „SanctuaryStreaming.eu" gestartet. Diese bietet Live-Streaming-Dienste von katholischen Heiligtümern und Kirchen in Europa.

Die Plattform sanctuarystreaming.eu wurde als Antwort auf die Bedürfnisse vieler Glaubender angesichts der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Covid-19-Pandemie eingerichtet, teilte die COMECE mit. Hintergrund sind die Corona-Schutzmaßnahmen, die vielerorts unmöglich machen, Kirchen und Heiligtümer wie gewohnt aufzusuchen.

Das neue Internetangebot umfasst demnach bisher 28 Heiligtümer aus 17 europäischen Ländern und dem Vatikan. Die Plattform soll auch nach dem Ende der Pandemie weiter betrieben werden und um „neue LiveStreaming-Dienste und Sprachen“ ergänzt werden.

Die Idee zu SanctuaryStreaming.eu entstand laut COMECE in den ersten Märzwochen 2020 während eines Gesprächs zwischen dem COMECE Präsidenten, Kardinal Jean-Claude Hollerich, und Erzbischof Alain Paul Lebeaupin, dem Apostolischen Nuntius bei der Europäischen Union.

(pm – sst) 

09 April 2020, 11:48