Suche

Vatican News
Leere Gotteshäuser auch in Griechenland : Aufgrund der Corona-Krise wurden Gottesdienste aller Glaubensgemeinschaften untersagt Leere Gotteshäuser auch in Griechenland : Aufgrund der Corona-Krise wurden Gottesdienste aller Glaubensgemeinschaften untersagt  (AFP or licensors)

Griechenland: Gottesdienste wegen Corona-Pandemie verboten

Aufgrund der Corona-Krise sind Gottesdienste aller Glaubensgemeinschaften untersagt worden. Der Schutz der öffentlichen Gesundheit erfordere klare Entscheidungen, erklärte der konservative Regierungschef Kyriakos Mitsotakis.

„Die Kirchen bleiben nur für persönliche Gebete offen“, schrieb Mitsotakis am Montagabend auf Twitter. Das von der Regierung erlassene Gottesdienstverbot gilt laut griechischen Medien bis 30. März. Landesweit gibt es nach Angaben der Gesundheitsbehörden (Montagabend) 352 bestätigte Corona-Infizierte. Bisher seien 4.320 Personen getestet worden

Griechisch-orthodoxe Kirche: Vorschriften befolgen

Die Leitung der griechisch-orthodoxen Kirche riet in einer Erklärung zu „Ruhe, Selbstbeherrschung und Vertrauen in die Gesundheitsbehörden und die Regierung". Panik und Unsicherheit sollten vermieden werden. Jeder habe die Pflicht, die Vorschriften der Behörden zu befolgen, betonte das oberste Leitungsgremium, der Heilige Synod, nach seiner Versammlung in Athen.

(kna/kap - sst)

17 März 2020, 11:17