Suche

Vatican News
Kardinal Tagle Kardinal Tagle 

Kardinal Tagle: „Lasst uns für Frieden im Nahen Osten beten“

Kardinal Luis Antonio Tagle, Erzbischof von Manila und designierter Präfekt der vatikanischen Missionskongregation, hat die philippinischen Gläubigen aufgefordert, für Frieden und Sicherheit der Menschen im Nahen Osten zu beten.

Während der Heiligen Messe anlässlich des Fests des Schwarzen Nazareners appellierte der Kardinal am 9. Januar an die Gläubigen, intensiv zu beten, „damit keine Eskalation von Vergeltung zwischen den USA und dem Iran stattfindet.“ Das Fest des Schwarzen Nazareners in Manila zieht jedes Jahr große Menschenmengen an.

„Wir sind betroffen von dem, was in manchen Teilen der Welt geschieht. Es gibt die Gefahr, dass Gewalt sich in einen offenen Konflikt verwandelt,“ sagte Tagle. „Beten wir für die Sicherheit unserer Mitmenschen im Nahen Osten, um das Ansinnen, den eigenen Nachbarn zu zerstören, zu zerstreuen, das Ansinnen, Rache zu nehmen. Beten wir für unsere philippinischen Mitbürger und ihre Familien hier, die sich Sorgen machen.“

Evakuierung philippinischer Arbeiter aus dem Irak

In der Zwischenzeit hat die philippinische Regierung wegen der Feindseligkeiten zwischen den USA und dem Iran die Evakuierung von philippinischen Arbeitern im Irak angeordnet. Laut Angaben des Arbeitsministeriums arbeiten 2.191 philippinische Staatsbürger im Irak, darunter einige in US-amerikanischen Einrichtungen; mehr als 1.180 leben im Iran.

(fides – tr)  

09 Januar 2020, 11:10