Suche

Vatican News
Auschwitz  im Dezember 2019 Auschwitz im Dezember 2019  (AFP or licensors)

Auschwitz: Vorbereitung auf 75. Jahrestag der Befreiung

Der Leiter des staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau hat die päpstliche Auszeichnung „Pro Ecclesia et Pontifice" („Für Kirche und Papst") erhalten. Der Warschauer Kardinal Kazimierz Nycz übergab am Dienstagabend in seiner Residenz dem 47 Jahre alten Historiker Piotr Cywinsk den Orden und die Urkunde für seine Arbeit, die er stets mit christlicher Inspiration geleistet habe.

Der Erzbischof von Lodz, Grzegorz Rys, würdigte Cywinski in seiner Laudatio als „Mensch des Mutes, des Dialogs und der Verantwortung". Dank ihm konserviere die Gedenkstätte des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers nicht alte Spaltungen, sondern arbeite für die Einheit der gesamten Menschheit.

 An der Zeremonie nahmen auch der Vatikanbotschafter in Polen, Erzbischof Salvatore Pennacchio, und Polens Oberrabbiner Michael Schudrich teil. Cywinski leitet die Gedenkstätte, die jährlich zwei Millionen Menschen besuchen, seit 2006. Polens Regierung verlängerte seine Amtszeit im Dezember um weitere drei Jahre.

UNESCO plant Tagung zum Gedenktag

Die UNESCO gedenkt den Opfern des Holocaust am 22. Januar an ihrem Hauptsitz in Paris. Sie veranstaltet eine Konferenz, einen Gedenkakt und zwei Ausstellungen zu diesem Anlass. Die Konferenz beschäftigt sich mit drei Themenschwerpunkten: „Das Erbe bewahren. Site Management und kollektives Gedächtnis", „Das Studium von Auschwitz-Birkenau. Forschungsperspektiven und akademische Freiheit" und „Neue Generationen erreichen. Dealing with the past and youth empowerment".

(kna/unesco - tr)

16 Januar 2020, 11:57