Cerca

Vatican News
Der jordanische König Abdullah II. Der jordanische König Abdullah II.  (AFP or licensors)

Jerusalem: Orthodoxe Kirche dankt Jordaniens König für Spende

Der griechisch-orthodoxe Patriarch von Jerusalem, Theophilos III., hat dem jordanischen König Abdullah II. für seine Spende zugunsten der Restaurierung der Jerusalemer Grabeskirche gedankt.

Die Spende sei „eine praktische Umsetzung der Haschemitischen Wächterschaft über islamische und christliche heilige Stätten in Jerusalem“, betonte der Patriarch laut Bericht des arabisch-christlichen Portals „Abouna“ am Dienstag.

Gleichzeitig sei die private Spende des Königs Zeichen seines persönlichen Engagements für die Sicherheit und die Zukunft der heiligen Stadt. Theophilos lobte die Bemühungen des Königshauses um gemeinsame Werte von Christen und Muslimen.

Der Leiter des Christlichen Medienzentrums in Jordanien, Rifat Bader, bezeichnete die Spende als „nicht ungewöhnlich“. Abdullah II. zeige damit, „dass die haschemitische Wächterschaft nicht Tinte auf dem Papier ist, sondern eher eine in den noblen Taten der Güte und des Dialogs verkörperte Realität“.

(kap – mg)

08 Mai 2019, 11:36