Cerca

Vatican News
Polizeiaufgebot an dem Ort, an dem der ägyptische Sicherheitsbeamte beim Entschärfen der Bombe ums Leben kam Polizeiaufgebot an dem Ort, an dem der ägyptische Sicherheitsbeamte beim Entschärfen der Bombe ums Leben kam  (ANSA)

Ägypten: Koptische Kirche trauert um getöteten Polizisten

Beim Entschärfen eines Sprengsatzes in der Nähe einer Kirche ist am Samstag ein Polizist in Kairo getötet worden. Die koptisch-orthodoxe Kirche in Ägypten sprach der Familie des Opfers in einer Stellungnahme von Sonntag ihr Beileid sowie der gesamten Polizei Dank für ihren Einsatz aus, wie die Tageszeitung „Al-Ahram“ (Sonntag) berichtete.

Der Sprengsatz war laut Medien in einer Tasche auf einem Dach nahe einer Kirche deponiert worden. Der Imam einer nahegelegenen Moschee machte die Sicherheitsbehörden auf die verdächtige Tasche aufmerksam.

Ägypten hatte zu den Weihnachtsfeiern verschärfte Sicherheitsvorkehrungen angekündigt. Die Mehrheit der ägyptischen Christen gehört der koptisch-orthodoxen Kirche an, nach deren Kalender Weihnachten am 7. Januar begangen wird.

Schwere Anschläge an christlichen Feiertagen

Christen und christliche heilige Stätte waren in der Vergangenheit wiederholt an hohen Feiertagen Ziele von terroristischen Anschlägen. Bei einem Anschlag auf eine koptische Kirche im ägyptischen Tanta wurden 2017 am Palmsonntag mindestens 21 Personen getötet und weitere 40 verletzt. 2016 im Dezember waren bei einem Anschlag auf die Peter-und-Paul-Kirche nahe der koptischen Markus-Kathedrale in Kairo 29 Menschen getötet und 47 verletzt worden. Zuletzt hatten Attentäter der Terrorgruppe "Islamischer Staat" im November bei einem Anschlag auf koptische Pilger sieben Menschen getötet und 18 verletzt.

(kna - cs)

06 Januar 2019, 13:02