Cerca

Vatican News
Immer wieder sinken Flüchtlingsboote im Mittelmeer Immer wieder sinken Flüchtlingsboote im Mittelmeer  (ANSA)

Flüchtlingsboote im Mittelmeer gesunken

Neun Tote vor der türkischen Küste, Dutzende Ertrunkene vor der tunesischen: Mit einem Schnellboot und mit einem Schiff wollten sie jeweils nach Europa gelangen. Doch für viele dieser Flüchtlinge endeten die Fahrten tödlich.

Am Sonntag sind neun Flüchtlinge vor der Küste der Türkei gestorben. Mit einem Schnellboot wollten sie nach Europa, als ihr Schiff vor Antalya an der türkischen Mittelmeerküste in Schwierigkeiten geriet und sank. Das berichtet die türkische Küstenwache. Unter den neun Toten sollen sich Medienangaben zufolge sechs Kinder befinden. 

Derweil sind vor Tunesien am Sonntag mindestens 37 Flüchtlinge bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen. Die Zahl der Todesopfer könnte noch deutlich steigen, denn an Bord sollen sich nach Angaben eines Überlebenden mindestens 180 Menschen befunden haben.

Das Boot war auf dem Weg von Nordafrika nach Sizilien in Italien, als es auch noch unbekannten Ursachen kenterte.

(afp, reuters – ms)
 

 

 

03 Juni 2018, 13:03