Suche

Vatican News
Wurde als eine der diesjährigen Preisträgerinnen am Samstag auch vom emeritierten Papst Benedikt XVI. empfangen: die Religionsphilosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz Wurde als eine der diesjährigen Preisträgerinnen am Samstag auch vom emeritierten Papst Benedikt XVI. empfangen: die Religionsphilosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz  

Vatikan: Benedikt XVI. empfing Ratzinger-Preisträger

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat die dies- und letztjährigen Preisträger des Ratzinger-Preises nach der Preisverleihung am Samstag privat empfangen.

Die vier Preisträger, unter ihnen auch die Heiligenkreuzer Religionsphilosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und der Wiener Bibelwissenschaftler Ludger Schwienhorst-Schönberger, hätten den 94-Jährigen gemeinsam mit dem Präsidenten der vatikanischen Stiftung Joseph Ratzinger/Benedikt XVI, Federico Lombardi, am Nachmittag im Kloster Mater Ecclesiae besucht, teilte die Stiftung am Samstagabend mit.

Einstündiger lebhafter Austausch

Die Anwesenden hätten sich eine gute Stunde lang sehr lebhaft über die Arbeit ausgetauscht, gemeinsam gebetet und zum Abschluss vom emeritierten Papst eine Medaille und einen Rosenkranz erhalten.

Papst Franziskus hatte am Samstagvormittag den jährlich verliehenen Ratzinger-Preis für die Jahre 2020 und 2021 an die Preisträger überreicht. In diesem Jahr wurden Gerl-Falkovitz, die aktuell an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz bei Wien tätig ist und Schwienhorst-Schönberger, der derzeit am Institut für Bibelwissenschaft der Universität Wien wirkt, geehrt.

Da im vergangenen Jahr die Verleihungszeremonie für den französischen Philosophen Jean-Luc Marion (75) und die australische Theologin Tracey Rowland (58) wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war, wurde sie im Rahmen der Feier am Samstag nachgeholt. Der Ratzinger-Preis der vatikanischen Stiftung Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. wird jährlich vergeben.

(kap – pr)

 

14 November 2021, 12:19