Suche

Vatican News
Charles Michel (links) und Papst Franziskus im Vatikan Charles Michel (links) und Papst Franziskus im Vatikan 

Vatikan: EU-Ratspräsident spricht mit Papst über Afghanistan

Papst Franziskus hat an diesem Samstagmittag den EU-Ratspräsidenten Charles Michel im Vatikan in Audienz empfangen. Bei den Gesprächen seien es vor allem um die Entwicklungen in Afghanistan und Äthiopien gegangen, teilte Michel im Anschluss über Twitter mit.

Auch um die Zukunft der EU sei es gegangen. Wie der Vatikan im Anschluss mitteilte, sprach der EU-Ratspräsident auch mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und dem vatikanischen Außenbeauftragten, Erzbischof Paul Gallagher.

Am Freitag bereits hatte Michel Italiens Ministerpräsident Mario Draghi getroffen. Bei der Begegnung sei es um humanitäre Hilfe und die Sicherheitslage in Afghanistan gegangen, teilte Michel über Twitter mit. Die Covid-19-Pandemie, Italiens Präsidentschaft der G20 und anstehende EU-Treffen seien ebenfalls Gegenstand des Austauschs gewesen.

Im Mai und November 2020 hatten Ratspräsident Michel und Papst Franziskus jeweils länger miteinander telefoniert. Damals ging es vor allem um den international gemeinsamen Kampf gegen die Folgen der Covid-19-Pandemie.Der liberale belgische Politiker Michel ist seit Dezember 2019 EU-Ratspräsident. Als solcher leitet er die Sitzungen des Rates der EU-Staats- und Regierungschefs. Von 2014 bis 2019 war er Belgiens Ministerpräsident.

(vatican news/kna – mg)

Papst Franziskus und Charles Michel
Papst Franziskus und Charles Michel
11 September 2021, 13:43