Suche

Vatican News
Eine Bischofsweihe in China Eine Bischofsweihe in China 

China: Neuer Bischof für Wuhan geweiht

In China ist mittlerweile der sechste Bischof nach dem Provisorischen Abkommen zwischen dem Heiligen Stuhl und China zu Bischofsernennungen geweiht worden. Das bestätigte Vatikan-Pressesprecher Matteo Bruni an diesem Mittwoch auf Nachfrage von Journalisten.

Demnach sei an diesem Mittwoch in Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei Francis Cui Qingqi zum Bischof geweiht worden. Papst Franziskus hatte den Ordensmann am vergangenen 23. Juni zum Bischof von Hankou/Wuhan ernannt. Die Stadt ist mittlerweile weltweit bekannt: Denn dort wurde erstmals die Viruskrankheit Covid-19 diagnostiziert, deren Ursprung nach wie vor unklar ist.

Das vorläufige Abkommen zwischen China und dem Heiligen Stuhl zu Bischofsernennungen wurde im September 2018 geschlossen; seine Gültigkeit war zunächst auf zwei Jahre beschränkt, es wurde aber im vergangenen Jahr um weitere zwei Jahre verlängert. Erstmals wird mit dem Abkommen die Ernennung chinesischer Bischöfe zwischen dem Heiligen Stuhl und China einvernehmlich geregelt. Demnach hat die staatliche Religionsbehörde das Recht, Bischofskandidaten auszusuchen, der Papst muss diese anschließend aber bestätigen und ernennen.

(vatican news - cs)

08 September 2021, 12:45