Suche

Vatican News
Die Kinderklinik Bambin Gesù hat eine Sonderabteilung für Covid-Patienten in Rom Die Kinderklinik Bambin Gesù hat eine Sonderabteilung für Covid-Patienten in Rom 

Vatikan: Bambino Gesù prangert Fake News an

Die römische Gesundheitseinrichtung, die zum Heiligen Stuhl gehört, hat in einem Facebook-Beitrag „falsche Berichte“ angeprangert. In den sozialen Medien kursierten „Fake News“ zum angeblichen Tod dreier Kinder in der Klinik. Diese seien kurz nach einer Anti-Covid-Impfung gestorben. Diese Nachrichten seien erlogen, so die Mitteilung des Bambino Gesù.

„Wir haben Berichte über völlig falsche Nachrichten erhalten, die hier auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken kursieren“, beginnt der Beitrag der Kinderklinik auf dem sozialen Medium. Die Fake News würden sich auf den Tod von drei jungen Menschen beziehen, die in dem römischen Krankenhaus infolge der Verabreichung des Impfstoffs gegen Covid-19 gestorben sein sollen.

„Die Nachricht entbehrt jeglicher Grundlage, aber die schwere Verantwortung für die Erfindung und Verbreitung dieser Unwahrheit bleibt bestehen“, heißt es weiter. Aus diesem Grund habe die Spitalleitung den Vorfall und die betroffenen Profile bereits dem Facebook-Support gemeldet und gleichzeitig die Rechtsabteilung der Klinik alarmiert.

„Impfung ist wirksamste Waffe, um auch Kinder vor schwersten Folgen des Coronavirus zu schützen“

„In unserem Krankenhaus sind nach der Verabreichung des Impfstoffs keine wesentlichen unerwünschten Ereignisse aufgetreten“, hebt die Direktion des Krankenhauses hervor. „Die Impfung - das möchten wir bei dieser Gelegenheit noch einmal betonen - ist nach wie vor die wirksamste und sicherste Waffe, um auch Kinder vor den schwersten Folgen des neuen Coronavirus zu schützen.“

Zum Schluss danken die Verantwortlichen des Bambino Gesù allen, „die diese Fake News gemeldet haben“.

(pm – mg)

18 August 2021, 10:52