Suche

Vatican News
Nuntii Latini - Die II mensis martii MMXXI Nuntii Latini - Die II mensis martii MMXXI 

Nuntii Latini - Die II mensis martii MMXXI

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.

Papa, dum Precem Angelicam profert, dixit: Ad alios caritas spesque afferantur oportet
Franciscus Papa christianis tempore Quadragesimae in memoriam revocavit „Dominum resurresisse et non velle tenebras vincere“. In gravibus etiam condicionibus veluti propter aegritudinem, res adversas et mortem nihil esse, quod christiani animos deponerent. Prece Angelica secunda Dominica Quadragesimae prolata Summus Pontifex christifideles quoque monuit, ne in spiritualibus exercendis, quod placeret, quaererent.

 

Interrogatio Summi Pontificis: Franciscus „officio fungens aut emeritus“ in Urbe moriturus est
De hoc Supremus Ecclesiae Pastor, qui LXXXIV annos agit, interrogatus quemdam medicum Argentinum et quosdam diurnarios certiores fecit. Franciscus Papa de anxietatis quoque neurosi, quae tempore dictaturae militaris orta est, et quomodo, ut hoc incommodum tolleretur, a quadam animarum curatrice tunc temporis adiuvaretur, locutus est.

Novus medicus Summi Pontificis Francisci nominatus est
Francisco Papae novus est medicus, cui nomen est Robertus Bernarbei, professor artis medicae et membrorum internorum et senectutis apud Catholicam Universitatem Studiorum Sanctae Crucis in Urbe sitam.

Übersetzung:

2. März 2021

Papst beim Angelus: Anderen Liebe und Hoffnung bringen
Papst Franziskus hat Christen in der Fastenzeit daran erinnert, „dass der Herr auferstanden ist und nicht zulässt, dass die Dunkelheit das letzte Wort hat.“ Auch in schwierigen Lagen, wie etwa angesichts von Krankheit, Leid und Tod, brauchten Christen daher nicht zu verzagen. Beim Angelus-Gebet am zweiten Fastensonntag mahnte der Papst die Gläubigen zugleich, nicht in „spirituelle Bequemlichkeit“ zu verfallen. (28.2.2021)

Papstinterview: Franziskus will in Rom sterben, „im Amt oder emeritiert"
Das hat das 84-jährige Kirchenoberhaupt im Gespräch mit einem argentinischen Arzt und Journalisten verraten. Franziskus erzählte auch von einer Angst-Neurose, die er in der Zeit der Militärdiktatur entwickelte, und wie ihm eine patente Psychiaterin damals half, diese Beeinträchtigung zu überwinden. (27.2.2021)

Neuer Leibarzt für Papst Franziskus ernannt
Papst Franziskus hat einen neuen Leibarzt. Es handelt sich um den Mediziner Roberto Bernabei, seines Zeichens Professor für Innere Medizin und Geriatrie an der katholischen Universität Sacro Cuore in Rom. (24.2.2021)

02 März 2021, 16:01