Suche

Kunst die tröstet
Vatican News

Vatikanische Museen. O lasset uns anbeten #11

„Das Ereignis der Geburt Jesu darzustellen bedeutet, das Geheimnis der Menschwerdung des Sohnes Gottes mit Einfachheit und Freude zu verkünden.“ Diese Worte von Papst Franziskus erinnern daran, wie die Geburt Jesu Generationen von Künstlern inspiriert hat, die im Laufe der Jahrhunderte durch die Schönheit evangelisiert haben. Jede Woche schlagen die Vatikanischen Museen durch ihr Gemeinschaftsprojekt mit Vatican News ein Meisterwerk der päpstlichen Sammlungen vor, begleitet von den Worten der Päpste.

Ikone: Taufe Jesu. Taufe Christi, Russische Schule (15.-16. Jh.), Tempera auf Holz © Musei Vaticani

© Musei Vaticani
© Musei Vaticani

In dieser Ikone der russischen Schule ist die Taufe Jesu nach dem byzantinischen Kanon dargestellt, jedoch mit ihren wesentlichen Merkmalen: Der nackte Jesus im Jordan beherrscht die Szene zwischen hoch aufragenden Felsen, während ihm Johannes der Täufer die Hand auf den Kopf legt und sich drei Engel (rechts) anschicken, ihn zu bekleiden. Metallplatten bedecken die Heiligenscheine und den zentralen Teil des Hintergrunds (auf dem der Lichtstrahl des Heiligen Geistes zu sehen ist).

****

„In der Taufe begegnet jeder Christ Jesus auf ganz persönliche Weise: Er wird in das Geheimnis seines Todes und seiner Auferstehung eingeführt und empfängt ein neues Leben, nämlich das Leben Gottes selbst. Welch großes Geschenk und welch große Verantwortung!“

(Johannes Paul II. - Fest der Taufe des Herrn - 2003)

 

#dieschoenheitvereintuns
Instagram: @vaticanmuseums @vaticannews 
Facebook: @vaticannews

zusammengestellt von Paolo Ondarza

(vatican news - skr)

10 Januar 2021, 08:00