Suche

Kunst die tröstet
Vatican News

Vatikanische Museen. O lasset uns anbeten #3

„Das Ereignis der Geburt Jesu darzustellen bedeutet, das Geheimnis der Menschwerdung des Sohnes Gottes mit Einfachheit und Freude zu verkünden.“ Diese Worte von Papst Franziskus erinnern daran, wie die Geburt Jesu Generationen von Künstlern inspiriert hat, die im Laufe der Jahrhunderte durch die Schönheit evangelisiert haben. Jede Woche schlagen die Vatikanischen Museen durch ihr Gemeinschaftsprojekt mit Vatican News ein Meisterwerk der päpstlichen Sammlungen vor, begleitet von den Worten der Päpste.

Scuola Marchigiana, Geburt Jesu und Reise der Heiligen Drei Könige, Predella-Tafel, Tempera und Gold auf Holz; um 1450; Vatikanische Pinakothek © Musei Vaticani

© Musei Vaticani
© Musei Vaticani

Auf diesem Gemälde sind verschiedene Ereignisse dargestellt: die Vorbereitung des Bades für das Kind, die Verkündigung an die Hirten und die Reise der Heiligen Drei Könige. Wie in traditionellen Krippenszenen gibt es ein junges Mädchen, das in einem Eimer Wasser trägt, und eine alte Frau mit einer Spindel. Das Becken für das Bad des Jesuskindes hat die besondere Form eines Taufbeckens. Ein Engel verkündet den Hirten die frohe Botschaft und weist den Heiligen Drei Königen den Weg, die, keine Kronen tragend, mit ihrem Gefolge von den drei Burgen auf den Hügeln im Hintergrund aufgebrochen sind. Der Legende nach lebten sie weit voneinander entfernt und trafen einander - vom Stern geleitet - erst kurz vor der Ankunft beim Jesuskind.

 

Um die Wiege Jesu vereint, sangen seine Engel vom Frieden. Und wer an die himmlische Botschaft glaubte und ihm die Ehre erwies, dem wurde Ruhm und Freude zuteil. So war es gestern und so wird es immer sein. Die Geschichte Jesu ist unvergänglich. Gesegnet sind jene, die sie verstehen und Gnade, Kraft und Segen aus ihr schöpfen.“

(Johannes XXIII. – Weihnachtspredigt 1962)

 

#dieschoenheitvereintuns
Instagram: @vaticanmuseums @vaticannews 
Facebook: @vaticannews

zusammengestellt von Paolo Ondarza

13 Dezember 2020, 09:29