Suche

Vatican News
Nuntii Latini - Die XVII mensis novembris MMXX Nuntii Latini - Die XVII mensis novembris MMXX 

Nuntii Latini - Die XVII mensis novembris MMXX

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.

Franciscus Papa cum Iosepho Biden telefonice collocutus est
Summum Pontificem Josepho Biden fausta bonaque coelestia optavisse operis socii praesidis electi palam fecerunt. Josephum Biden Papae dixisse se desiderare ei adiutricem operam commodare praesertim in omnibus rebus ad pauperes hominesque in secundarias societatis partes detrusos adiuvandos, ad quaestiones caeli status mutati solvendas necnon ad profugos excipiendos populique corpori inserendos pertinentibus.

 

De relatione de McCarrick: Sunt res graves, ex quibus Ecclesia sibi documenta capit
Sedes Apostolica investigationis relationem de casu prioris Cardinalis Theodoris MacCarrick propter abusum anno MMXVIII ex cardinalatu statuque clericali demissi publicavit. In hac relatione praesertim quaeritur, quomodo ille Americanus Septentrionalis nunc nonaginta annos natus, cum inter annum millesimum nonagintesimum nonum et annum  bismillesimum  rumor pertinaciter dissiparetur eum deficisse, tamen in Ecclesia propriis muneribus progredi posset. In relatione Sedis Apostlicae, quae quadringenti sexaginta paginas comprehendit, conceditur quosdam ministros Ecclesiae res praeterisse et non apte aestimavisse, sed quaedam epistula a priore episcopo ad Sedem Apostolicam missa mendaciorum plena fuisse perhibetur.

Übersetzung:

17. November 2020

Papst Franziskus telefoniert mit Joe Biden
Der Papst habe Biden gratuliert und Segenswünsche ausgesprochen, so das Team des designierten Präsidenten. Biden habe dem Papst gegenüber seinen Wunsch nach einer Zusammenarbeit ausgedrückt, unter anderem was den Einsatz für Arme und an den Rand gedrängte Menschen, die Bewältigung des Klimawandels und die Aufnahme und Integration von Geflüchteten angehe.  (13.11.2020)

Der Bericht über McCarrick: Eine schmerzliche Geschichte, aus der die Kirche lernt
Der Vatikan hat seinen Untersuchungsbericht über den Fall des früheren Kardinals Theodore McCarrick vorgelegt, der 2018 wegen Missbrauchs aus dem Kardinalat und schließlich aus dem Klerikerstand entlassen wurde. Im Mittelpunkt des Reports steht die Frage, wie der heute 90-jährige US-Amerikaner in der Kirche Karriere machen konnte, obwohl sich seit den 1990er Jahren hartnäckige Gerüchte von seinen Verfehlungen hielten. Der 460 Seiten starke Vatikan-Report räumt Versäumnisse und Unterbewertungen kirchlicher Stellen ein, spricht aber auch von einem Brief voller Lügen des damaligen Bischofs an den Vatikan.  (10.11.2020)

17 November 2020, 15:13