Suche

Vatican News
8. Oktober: Die Audienz für die Finanzprüfer mit Papst Franziskus 8. Oktober: Die Audienz für die Finanzprüfer mit Papst Franziskus   (Vatican Media)

Vatikan: Moneyval-Besuch abgeschlossen

Das Team der europäischen Anti-Geldwäsche-Kommission „Moneyval“ hat den Staat der Vatikanstadt wieder verlassen. Das gab das vatikanische Presseamt an diesem Dienstag bekannt. Die Finanzfachleute hatten zwei Wochen lang geprüft, wie wirksam die Maßnahmen des Heiligen Stuhls gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung sind.

Die Finanzprüfer waren am 30. September im Vatikan eingetroffen. Papst Franziskus hatte sie am 8. Oktober in Audienz empfangen, ihnen für ihren Dienst im Vatikan gedankt und erklärt, dass ein sauberes Wirtschaften auch mit Lebensschutz zusammenhänge.

Wie das vatikanische Presseamt zum Abschluss des Besuches verlauten ließ, fanden die Gespräche „in einer konstruktiven und kooperativen Atmosphäre statt.“ Der Besuch des Finanzprüfer-Teams sei ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen des Evaluierungsprozesses gewesen, der die Maßnahmen des Vatikans gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung auf ihre Wirksamkeit untersuchen soll. Den Abschluss werde die Annahme des „Mutual Evaluation Reports“ bilden, den die Vollversammlung von Moneyval im Frühjahr 2021 verabschieden wird.

Vatikan: tief empfundener Dank

„Die Autoritäten des Heiligen Stuhls – so die Pressemitteilung des Heiligen Stuhls weiter - bringen dem Gutachterteam und den Mitgliedern des Sekretariats des Moneyval-Komitees ihren tief empfundenen Dank zum Ausdruck.“

Hintergrund

Die Finanzprüfer der europäischen Anti-Geldwäsche-Kommission „Moneyval“ waren Ende September im Vatikan eingetroffen. Moneyval ist das wichtigste Überwachungsinstrument des Europarats im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Die erste Moneyval-Prüfung im Vatikan hatte 2012 stattgefunden, noch unter Papst Benedikt. 2013, 2015 und 2017 veröffentlichten die Inspektoren Fortschrittsberichte zum Einsatz des Vatikans gegen Geldwäsche.

(vatican news - skr)
 

13 Oktober 2020, 15:07