Suche

Kunst die tröstet
Vatican News

Vatikanische Museen. Die Schönheit vereint uns #40

Schönheit schafft Gemeinschaft, bringt uns ferne Völker nah, vereint Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Papst Franziskus hat bei mehr als einer Gelegenheit dem Wunsch Ausdruck gegeben, die Vatikanischen Museen mögen „ein lebendiges Haus sein, in dem man merkt, dass die Kirche niemanden ausgrenzt.“ Die Kirche hat die Universalität der Frohbotschaft schon immer in die Sprache der Kunst übersetzt. Grund genug, in diesem dramatischen historischen Moment der Ungewissheit und Isolation diese Initiative entstehen zu lassen, für die die Vatikanischen Museen gemeinsam mit Vatican News verantwortlich zeichnen: die Meisterwerke der vatikanischen Sammlungen, kommentiert mit den Worten der Päpste.

Andrea Bonaiuti, bekannt auch als „Andrea da Firenze“, Kreuzigung mit der Jungfrau Maria, dem Evangelisten Johannes und einem Dominikaner, Polyptychon-Tafel, Tempera und Gold auf Holz, 1370-1377, Vatikanische Museen, Pinakothek ©Musei Vaticani

© Musei Vaticani
© Musei Vaticani

O Jesus, der Du den Tod und die Sünde besiegt hast, wir sind Dein! Und Dein wollen wir bleiben: wir und unsere Familien und alles, was uns lieb und teuer ist: in der Leidenschaft der Jugend, der Weisheit unserer Reife, der unausweichlichen Mutlosigkeit und Entsagung des beginnenden und bereits fortgeschrittenen Alters: immer nur Dein. Gib uns Deinen Segen und schenke uns überall auf der Welt Deinen Frieden, o Jesus, wie am Ostermorgen, als Du den Deinen zum ersten Mal erschienen bist, und wie Du es auch bei den Erscheinungen im Abendmahlssaal, auf dem See und auf dem Weg getan hast: Nolite timere: ego sum: pax vobis: pax et benedictio, per singulos dies: in aeternum.“

(Johannes XXIII. – Radiobotschaft Urbi et Orbi – 17. April 1960)

#dieschoenheitvereintuns
Instagram: 
@vaticanmuseums @vaticannews 
Facebook: @vaticannews

von Paolo Ondarza

(vatican news-skr)

08 Mai 2020, 10:18