Suche

Vatican News
Die vatikanische Finanzaufsicht Die vatikanische Finanzaufsicht  (Vatican Media)

Vatikan: Finanzaufsicht erhält neue Leitung

Die vatikanische Finanzaufsicht AIF hat eine neue Führungsspitze. Staatssekretär Pietro Parolin hat den italienischen Finanzfachmann Giuseppe Schlitzer zum Direktor der Einheitbestellt. Sein Stellvertreter wird der Wirtschaftswissenschaftler Federico Antellini Russo, ebenfalls Italiener.

Der Vatikan gab beide Ernennungen an diesem Mittwoch ohne weitere Details bekannt. Schlitzer folgt auf Tommaso Di Ruzza. Dieser war der vergangenen Oktober nach einem fragwürdigen Investment des päpstlichen Staatssekretariats in London suspendiert worden. Sein fünfjähriges Vatikan-Mandat lief im Januar aus.

Schlitzer hat Studien in Neapel, Chicago und Wahsington absolviert und ist Dozent der privaten Wirtschaftsuniversität LIUC im norditalienischen Castellanza. Er hat zahlreiche Publikationen zu Makroökonomie, Finanzen und ethischer Unternehmensführung vorgelegt. Bisherige berufliche Stationen waren die italienische Zentralbank Banca d’Italia, der Internationale Währungsfonds und der Unternehmerverband Confindustria.

Sein künftiger Stellvertreter Antellini Russo ist Dozent an der römischen Privatuniversität Luiss, die mit Confindustria verbunden ist. In einem Dokument der vatikanischen Finanzaufsicht von Anfang April firmiert er als geschäftsführender Direktor unter dem AIF-Präsidenten Carmelo Barbagallo, der nach den Turbulenzen im Herbst zum Nachfolger für den Schweizer René Brülhart berufen worden war.

(vatican news - gs)

15 April 2020, 15:05