Suche

Vatican News

Zu Besuch bei Benedikt XVI.

Aus Tschechien sind rund 2.000 Pilger nach Rom gepilgert, um den 30. Jahrestag der Heiligsprechung von Agnes von Böhmen und den Fall des kommunistischen Regimes zu feiern. Eine Wallfahrt zusammen mit Bischöfen, Kardinälen und Priestern zum Gedenken an zwei Ereignisse, die die Geschichte des Landes nachhaltig geprägt haben. Bei ihrer Ankunft am Montagnachmittag besuchte eine Delegation der Pilgergruppe den emeritierten Papst Benedikt XVI.

Mario Galgano – Vatikanstadt

Es sei ein bewegendes Treffen gewesen, sagten einige Gäste nach dem Treffen gegenüber Radio Vatikan. Benedikt XVI. habe sich „an alle Details seines Besuchs in der Tschechischen Republik von 2009 erinnert“. Die Delegation schenkte emeritierten Papst eine Kopie einer Büste, die ihn darstellt und kürzlich in Stará Boleslav eingeweiht wurde. Es handelt sich um ein Werk, das zum Gedenken an seinen Besuch angefertigt wurde. Nachdem sie gemeinsam das Vaterunser gebetet hatten, segnete Benedikt XVI. die Anwesenden.

Pilgerfahrt nach Rom

Vom 11. bis 13. November organisiert die Tschechische Bischofskonferenz eine nationale Wallfahrt, an der auch eine Delegation des Nationalen Parlaments teilnimmt. Drei Tage voller Ereignisse, die mit einem Gottesdienst im Petersdom gefeiert wurde und am Mittwoch treffen sie Papst Franziskus bei der Generalaudienz.

(vatican news)

12 November 2019, 17:51