Cerca

Vatican News
Der päpstliche Zeremonienmeister Guido Marini, hier mit Ordensfrauen Der päpstliche Zeremonienmeister Guido Marini, hier mit Ordensfrauen  (AFP or licensors)

Vatikan: Päpstlicher Zeremonienmeister feiert Messe für Arbeiter

Guido Marini, der Zeremonienmeister des Papstes, hat am Freitag eine Heilige Messe für die vatikanischen Arbeiter gefeiert. In seiner Predigt reflektierte er über das sogenannte kleine Kreuzzeichen. Ort der Liturgie war der Außenbereich vor der kleinen Industriehalle an der Nordseite der Vatikanstadt.

Das „kleine Kreuz“ zeichnen sich Messbesucher vor dem Hören des Evangeliums mit dem rechten Daumen auf die Stirn, das Kinn und die Brust. Diese Geste, so erklärte Marini laut einem Bericht der Vatikanzeitung „L'Osservatore Romano“, verdeutliche den Wunsch, das Wort Gottes in unser Denken, in unser Sprechen und in unser Herz eindringen zu lassen. So könne das Evangelium eine Lampe für die Schritte und ein Kompass für die Wege des gläubigen Menschen sein.

In früheren Jahren war es gelegentlich auch Papst Franziskus gewesen, der die Heilige Messe für die Vatikan-Arbeiter im Sommer feierte. Sie fand jeweils in der Industriehalle statt, die einige Arbeiter zu diesem Anlass mit einem Altar ausstatteten und festlich schmückten.

Der Vatikanstaat beschäftigt eine Vielzahl von Arbeitern, etwa Magazinkräfte, Installateure, Maurer oder Schlosser. Eines ihrer aufwändigsten Betätigungsfelder ist die handerkliche Vor- und Nachbereitung päpstlicher Gottesdienste in Sankt Peter wie etwa zum bevorstehenden Pfingstfest.

(vatican news – gs)

 

08 Juni 2019, 10:56