Cerca

Vatican News
Jetzt auch auf Instagram: Der "Ossi", wie die Vatikanzeitung auch genannt wird Jetzt auch auf Instagram: Der "Ossi", wie die Vatikanzeitung auch genannt wird  (2019 Getty Images)

Vatikanzeitung nun offiziell auf Instagram

Die Vatikan-Zeitung „L'Osservatore Romano“ ist ab sofort mit einem eigenen offiziellen Auftritt auch auf der Bilderplattform Instagram vertreten. Das teilte die Zeitung am Freitag auf einem anderen „Social-Media“ mit und zwar per Twitter.

Unter dem Profil „losservatoreromano_“ sind als erste Posts ein (seitenverkehrtes) historisches Foto von Martin Luther King vor dem Petersdom zu finden, ein Porträt des vor 20 gestorbenen italienischen Liedermachers Fabrizio De Andre sowie zwei Titelseiten der italienischen Ausgabe.

Im Zuge der vatikanischen Medienreform nutzen verschiedene Einrichtungen des Heiligen Stuhls in den vergangenen Jahren vermehrt Soziale Medien. Der „Osservatore“, der sich in den vergangenen Jahren auch Themen der Popkultur und jüngeren Musikgeschichte öffnete, hat seit kurzem einen neuen Direktor. Mitte Dezember ernannte Papst Franziskus den Essayisten und Dozenten für christliche Literatur Andrea Monda (52) zum Nachfolger des noch von Benedikt XVI. ernannten Giovanni Maria Vian (66).

Schon bisher gab es auf Instagram mehrere Profile, deren Namen ähnlich wie „L´Osservatore Romano“ formuliert sind. Diese sind aber keine offiziellen Auftritte der Vatikanzeitung.

(kna - mg)

12 Januar 2019, 14:22