Beta Version

Cerca

Vatican News

Hinter den Kulissen der Jugendsynode: Freundliche Atmosphäre

Sie stehen lange und grüßen jede und jeden, der zur Synodenaula einmarschiert: Jeweils zwei junge Schweizergardisten stehen beim Eingang und haben dennoch auch Zeit mit den Synodenvätern und Synodenteilnehmern zu sprechen.

Mario Galgano – Vatikanstadt

Tiefgreifende theologische und kirchliche Themen beschäftigten die Synodenväter während der dreiwöchigen Arbeit in der Aula neben der Audienzhalle. Doch in den Pausen und am Ende des Tages gab es auch Momente des Austauschs mit den Mitarbeitern „hinter den Kulissen“. Der junge Schweizer Nico Häfliger von der päpstlichen Garde erläutert im Gespräch mit Vatican News, was bei einer Synode anders abläuft als bei üblichen Papst-Terminen.

Der Empfang und die Gespräche fanden in einer freundlichen Atmosphäre statt, so Häfliger. Man erlebte bei der Synode die Weltkirche, da kirchliche Würdenträger aus verschiedenen Ländern teilnahmen. Da er beim Eingang stehen musste, konnte er natürlich nicht viel von den Debatten in der Synodenaula direkt erfahren, fügt Häfliger an. Doch während den Pausen kamen auch Synodenväter zu ihm und sprachen „über Gott und die Welt“.

(vatican news)

27 Oktober 2018, 14:43