Cerca

Vatican News
Pius XII. bei einer Audienz - Archivbild Pius XII. bei einer Audienz - Archivbild  (Vatican Media)

Unsere Sonderserie: Als die Nazis den Vatikan stürmen wollten

Im September wird es 75 Jahre her sein, dass die Deutsche Wehrmacht in Rom einmarschierte. Und im Oktober jährt sich zum 60. Mal der Todestag von Pius XII., dem Mann, der zur Zeit der deutschen Besatzung Bischof von Rom war. Grund genug, sich noch einmal mit diesem schwierigen Kapitel der Geschichte zu beschäftigen.

Dass Pius XII. in der Nazizeit nicht öffentlich gegen die Judenvernichtung protestiert hat, glaubt heute jeder zu wissen. Dass der Pacelli-Papst aber Tausende von Juden in römischen Klöstern versteckte, ist fast unbekannt.

Das Kapitel „Pius XII. und Hitler“ hat viele, kaum bekannte Seiten – dazu gehört etwa ein Plan Hitlers, den Papst aus dem Vatikan zu entführen und eventuell sogar zu töten. Wir sprachen darüber mit dem deutschen Historiker und Autor Michael Hesemann, der im Herbst ein Buch über Pius XII. und den Holocaust veröffentlichen wird und dazu auch nahezu unbeachtete Quellen auswerten konnte.

Hier können Sie einen Teil des Interviews mit Dr. Hesemann hören.

Wenn Sie sich für die ganze Radio-Akademie interessieren, können Sie bei cd-at-vaticannews.de gegen einen Unkostenbeitrag eine CD bestellen; wir schicken sie Ihnen gerne zu. Diese CD bietet übrigens auch noch einen weiteren, vierten Teil, den wir nicht ausstrahlen – Bonus-Material, sozusagen. Also, einfach eine Mail an cd-at-vaticannews.de.

20 Mai 2018, 07:40