Suche

Vatican News
Nach Starkregenfällen am Mittwoch sind zahlreiche Regionen im Westen und Südwesten Deutschlands überflutet. Nach Starkregenfällen am Mittwoch sind zahlreiche Regionen im Westen und Südwesten Deutschlands überflutet.   (AFP or licensors)

Vatikan/D: Papst betet für Opfer der Hochwasserkatastrophe

Papst Franziskus betet für die Opfer der schweren Unwetter und Überschwemmungen in NRW und Rheinland-Pfalz. Das geht aus einem Telegramm an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hervor, das der Vatikan am Donnerstagabend veröffentlichte. Auch Kirchenvertreter in Deutschland sprachen den Betroffenen ihr Mitgefühl aus und dankten allen Helfern.

In dem von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterzeichneten Schreiben ist von „großer Betroffenheit“ des Papstes die Rede. Franziskus gedenke der Verstorbenen im Gebet und nehme am Schmerz deren Angehöriger Anteil. Besonders bete er „für die zahlreichen Vermissten, für die Verletzten und für alle, die zu Schaden gekommen sind oder durch die Naturgewalten ihre Lebensgrundlage verloren haben.“ Ihnen allen sowie den Einsatzkräften und Helfern versichere der Papst seine geistliche Nähe und erbitte Gottes Schutz und Beistand, heißt es in dem Telegramm.

Zum Nachhören - was der Papst zum Hochwasser in Deutschland schreibt

Nach Starkregenfällen am Mittwoch sind zahlreiche Regionen im Westen und Südwesten Deutschlands überflutet. Die Lage in den Hochwassergebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bleibt laut Medienberichten weiter angespannt. Die Zahl der Toten, darunter auch Feuerwehrleute, steigt; viele Menschen werden noch vermisst. Zehntausende Haushalte sind ohne Strom, teilweise ohne Trinkwasser. Ungezählte Häuser mussten evakuiert werden.

(vatican news/kna – pr)
 

16 Juli 2021, 07:25