Suche

Vatican News
Im März letzten Jahres: Der Papst segnet den - wegen Corona menschenleeren - Petersplatz Im März letzten Jahres: Der Papst segnet den - wegen Corona menschenleeren - Petersplatz 

Papst: Mittagsgebet wieder am Petersplatz

Wochenlang hat Papst Franziskus den Angelus – beziehungsweise jetzt in der Osterzeit das „Regina Coeli“ – jeden Sonntagmittag nur hinter verschlossenen Türen gebetet. Das ändert sich jetzt.

Ab dem kommenden Sonntag wird das traditionelle Gebet wieder am Petersplatz stattfinden. Das teilte der Vatikan an diesem Mittwoch mit. Franziskus wird sich, wie vor der Corona-Pandemie üblich, vom Fenster des Arbeitszimmers der Päpste im Apostolischen Palast aus an die Menschen auf dem Platz wenden.

Wegen der fortdauernden Corona-Pandemie wird der Zugang zur „Piazza San Pietro“ allerdings eingeschränkt: Nur, wer rechtzeitig kommt, kann in Sicherheitsabstand zu den anderen Menschen auf dem Platz am Papstgebet teilnehmen. In den letzten Wochen hatte Franziskus den Sonntags-Termin wegen der Pandemie ins Innere des Apostolischen Palastes verlegt.

Und die Generalaudienz?

Wie üblich wird das Mittagsgebet des Papstes von Radio Vatikan live in deutscher Sprache übertragen. Ob die Entscheidung aus dem Vatikan auch die Generalaudienzen des Papstes betrifft, ist noch ungewiss. Bisher findet die Generalaudienz jeden Mittwoch ohne Besucher von außerhalb in der päpstlichen Privatbibliothek statt; sie wird per Livestream nach draußen übertragen.

(vatican news – sk)

14 April 2021, 13:04