Suche

Vatican News
Papst Franziskus und der Großimam Al-Tayeb 2019 in Abu Dhabi Papst Franziskus und der Großimam Al-Tayeb 2019 in Abu Dhabi 

Unsere Radio-Akademie: Fratelli tutti (4)

Was steht in der neuen Enzyklika von Papst Franziskus genau drin? Wir stellen den Text vor.

Dabei bieten wir Ihnen nicht nur die schönsten und wichtigsten Originalzitate aus dem Lehrschreiben, sondern auch eine behutsame Einordnung. Die Gedanken von Papst Franziskus, die um Geschwisterlichkeit und soziale Freundschaft kreisen, wurden von uns in eine Form gebracht, die das Hören und Verstehen erleichtern soll.

Im vierten Teil unserer Radio-Akademie geht es um die Gedanken der Enzyklika zu Krieg und Frieden. Ausführlich wendet sich „Fratelli tutti“ gegen zwei Extreme, die oft unter besonders dramatischen Umständen als Lösungen betrachtet würden, aber gar keine Lösungen seien: Krieg und Todesstrafe.

Ein „gerechter Krieg“ ist für den Papst nicht mehr vorstellbar

„Man übersieht, dass es sich um falsche Antworten handelt, die nicht die Probleme lösen, die sie zu überwinden glauben, und dass sie letztendlich nur neue Zerstörungsfaktoren in das Gefüge der nationalen und weltweiten Gemeinschaft einbringen."

Angesichts von Massenvernichtungswaffen und der außer Kontrolle geratenen Zerstörungskraft, über die die Menschheit heute verfügt, ist ein „gerechter Krieg“ für den Papst nicht mehr vorstellbar. „Jeder Krieg hinterlässt die Welt schlechter, als er sie vorgefunden hat. Krieg ist ein Versagen der Politik und der Menschheit, eine beschämende Kapitulation, eine Niederlage gegenüber den Mächten des Bösen. Halten wir uns nicht mit theoretischen Diskussionen auf… Fragen wir die Opfer."

Hier können Sie einen Ausschnitt aus unserer Radio-Akademie hören.

„Fragen wir die Opfer“

Auch von nuklearer Abschreckung hält der Papst nichts. „Wir müssen uns die Frage stellen, wie nachhaltig eine auf Angst gegründete Stabilität sein kann… Internationaler Frieden und internationale Stabilität dürfen nicht auf die Androhung gegenseitiger Zerstörung oder totaler Auslöschung gegründet sein.“

Gegen die Todesstrafe bringt Franziskus vor, es sei doch „unvorstellbar, dass die Staaten heute nicht über andere Mittel verfügen, um das Leben anderer Menschen vor Angreifern zu schützen“. Übrigens ist für ihn auch die lebenslange Freiheitsstrafe eine versteckte Todesstrafe…

Bei uns auf CD

Sie können diese Radio-Akademie wie üblich bei uns auf CD bestellen. Eine E-Mail an cd@radiovatikan.de genügt; gegen einen Unkostenbeitrag senden wir sie Ihnen gerne zu. Alternativ können wir Ihnen auch eine Möglichkeit zum Download anbieten.

(radio vatikan – sk)
 

12 November 2020, 15:33