Suche

Vatican News
Franziskus unterzeichnete die neue Enzyklika in Assisi Franziskus unterzeichnete die neue Enzyklika in Assisi 

Unsere Radio-Akademie: Fratelli tutti (3)

Was steht in der neuen Enzyklika von Papst Franziskus genau drin? Wir stellen den Text vor.

Dabei bieten wir Ihnen nicht nur die schönsten und wichtigsten Originalzitate aus dem Lehrschreiben, sondern auch eine behutsame Einordnung. Die Gedanken von Papst Franziskus, die um Geschwisterlichkeit und soziale Freundschaft kreisen, wurden von uns in eine Form gebracht, die das Hören und Verstehen erleichtern soll.

Im dritten Teil der Radio-Akademie stellen wir die politischen Kernaussagen der Enzyklika vor. Weder Populismus noch Liberalismus versagen bei der Aufgabe, ein geschwisterliches System aufzubauen, so die Analyse des Papstes. „Es gibt nicht nur einen möglichen Ausweg, eine einzig annehmbare Methode, ein wirtschaftliches Rezept, das gleichermaßen auf alle angewendet werden kann.”

„Der Markt allein löst nicht alle Probleme“

Das gilt erst recht in Bezug auf das internationale Wirtschafts- und Finanzsystem: „Der Markt allein löst nicht alle Probleme, auch wenn man uns zuweilen dieses Dogma des neoliberalen Credos glaubhaft machen will. Es handelt sich um eine schlichte, gebetsmühlenartig wiederholte Idee, die vor jeder aufkeimenden Herausforderung immer die gleichen Rezepte herauszieht. Man sieht nicht, dass die angebliche Neuverteilung nicht die soziale Ungerechtigkeit aufhebt. Eine Finanzspekulation mit billigem Gewinn als grundlegendem Ziel richtet weiter Unheil an.”

Das sind Formulierungen, die aufrütteln und sensibilisieren sollen. Wirtschaftswissenschaftler würden dem vielleicht entgegenhalten, dass die Marktwirtschaft in den letzten Jahrzehnten Millionen von Menschen aus der Armut herausgeholt hat. Aber Franziskus geht es nicht um ein abwägendes Einerseits-andererseits: Gesunde Politik darf nicht dem Diktat der Finanzwelt unterworfen sein, fordert er. Außerdem – das ist ein überraschender, aber sehr lateinamerikanischer Blickwinkel – verlangt er mehr Platz und Aufmerksamkeit für Volksbewegungen im Wirtschafts- und Finanzleben.

Hier können Sie einen Ausschnitt aus unserer Radio-Akademie hören.

Bei uns auf CD

Sie können diese Radio-Akademie wie üblich bei uns auf CD bestellen. Eine E-Mail an cd@radiovatikan.de genügt; gegen einen Unkostenbeitrag senden wir sie Ihnen gerne zu. Auf Wunsch können wir Ihnen stattdessen auch eine Möglichkeit zum Download bieten.

(radio vatikan – sk)
 

21 November 2020, 10:18