Suche

Vatican News

Benedikt XVI. erhält neue Biografie zum 93. Geburtstag

Überschattet von der Corona-Krise hat Benedikt XVI. am Donnerstag seinen 93. Geburtstag begangen. Eine offizielle Feier entfiel, selbst auf private Besuche musste der emeritierte Papst verzichten, wie sein Privatsekretär Erzbischof Georg Gänswein verschiedenen Medien, darunter Vatican News sagte. Auch der 96-jährige Bruder Georg Ratzinger konnte demnach nicht aus Regensburg anreisen.

Dennoch gestalte man dem Anlass entsprechend den Tagesablauf, die tägliche Messfeier und die Mahlzeiten etwas festlicher, sagte Gänswein vorab. Als Geschenk habe Benedikt XVI. eine druckfrische Biografie des Journalisten Peter Seewald erhalten, die am 4. Mai in den Buchhandel kommt. Der Autor habe es dem früheren Papst zu dessen Geburtstag persönlich überreichen wollen, leider habe die Pandemie dies unmöglich gemacht.

Der emeritierte Papst habe seinen Geburtstag im Zeichen der Nüchternheit und der Dankbarkeit gegenüber dem Herrn zugebracht, resümierte Gänswein. Er habe zahlreiche Telefonanrufe mit Grüßen erhalten, insbesondere von seinem Bruder Georg Ratzinger aus Regensburg. Viele Grüße seien auch per Post und E-Mail eingegangen.


Benedikt betet täglich für Corona-Kranke


Benedikt halte sich über die Entwicklung der Corona-Krise auf dem Laufenden und bete täglich für die Kranken. „Er ist auch besonders betroffen über die vielen Priester, Ärzte und Krankenschwestern, die vor allem in Norditalien bei der Ausübung ihres Dienstes für die Coronavirus-Patienten gestorben sind“, sagte Gänswein am Donnerstag. Benedikt XVI. nehme „an diesem Schmerz teil", lasse sich aber nicht die Hoffnung nehmen.

Seewalds Biographie „Benedikt XVI. - ein Leben" wird im Verlag Droemer Knaur erscheinen. Der Autor hat bereits mehrere Interviewbücher mit dem emeritierten Papst veröffentlicht, darunter die Bestseller „Salz der Erde" und „Letzte Gespräche".

Am kommenden Sonntag, der dieses Jahr auf den Barmherzigkeitssonntag fällt, jährt sich die Wahl von Joseph Ratzinger zum Papst zum 15. Mal. Benedikt XVI. war von 2005 bis 2013 Oberhaupt der katholischen Kirche. Heute führt ein zurückgezogenes Leben in dem früheren Nonnenkloster „Mater Ecclesiae“ am Vatikanhügel.

(vatican news – gs)

16 April 2020, 16:44