Suche

Vatican News
Papst Franziskus und der ehemalige Kommandant der Vatikan-Gendarmerie, Domenico Giani Papst Franziskus und der ehemalige Kommandant der Vatikan-Gendarmerie, Domenico Giani  (ANSA)

Papst besucht Familie des zurückgetretenen Sicherheits-Chefs

Die Familie des Ex-Kommandanten der Vatikan-Gendarmerie, Domenico Giani, hat am Dienstagabend Besuch von Papst Franziskus erhalten. Nach der Nachmittagssitzung der Amazonien-Synode verbrachte Franziskus lange Zeit mit Giani sowie dessen Frau und Tochter im Domizil der Familie im Vatikan.

Am Montag hatte der Vatikan bekanntgegeben, dass der Papst das Rücktrittsgesuch seines „Comandante“ angenommen hat. Dieser Schritt folgte auf eine von Giani unterzeichnete Dienstanweisung, die in die Öffentlichkeit gelangte. Sie enthielt Namen, Dienstort und Foto von fünf Vatikan-Angestellten gegen die wegen möglicher Finanz-Straftaten ermittelt wird.

Bereits am Montag teilte der Heilige Stuhl mit, der Papst habe „seine Wertschätzung“ für Gianis Entscheidung ausgedrückt. In der Preseemitteilung hieß es weiter, dass „Kommandant Giani, obwohl er in dieser Angelegenheit keine subjektive Verantwortung trägt, sein Mandat wieder in die Hände des Heiligen Vaters gelegt hat, im Geiste der Liebe und Treue zur Kirche und zum Nachfolger Petri“.

Am Dienstagabend in Gianis Haus sprach der Papst noch einmal seinen Dank aus für dessen zwanzig Jahre im Dienst von drei Päpsten.

16 Oktober 2019, 11:44