Suche

Vatican News
Papst Franziskus bei der Unterzeichnung des interreligiösen Dokuments in Abu Dhabi Papst Franziskus bei der Unterzeichnung des interreligiösen Dokuments in Abu Dhabi  (Vatican Media)

Papst begrüßt Komitee zur Umsetzung des Dokuments der Geschwisterlichkeit

Papst Franziskus freut sich über die Einrichtung eines Komitees in den Vereinigten Arabischen Emiraten, das die Umsetzung der interreligiösen Erklärung über die Geschwisterlichkeit fördern soll. Das steht in einer Erklärung von Vatikansprecher Matteo Bruni von diesem Montag.

„Auch wenn leider oft das Schlechte, der Hass und die Zwietracht die Nachrichten ausmachen, gibt es ein verborgenes Meer des Guten, das wächst und Hoffnung macht auf den Dialog, auf weiteres gegenseitiges Kennenlernen und auf die Möglichkeit, mit den Angehörigen anderer Glaubensgemeinschaften und allen Männern und Frauen guten Willens eine Welt der Geschwisterlichkeit und des Friedens aufzubauen“, zitiert Bruni das Kirchenoberhaupt.

Der Papst ermutige das Komitee zu seiner Aufgabe der Verbreitung des Dokuments. Außerdem bedanke sich Franziskus bei den Vereinigten Arabischen Emiraten „für das konkrete Engagement zugunsten der menschlichen Geschwisterlichkeit“. Er hege „den Wunsch, dass sich solche Initiativen in der Welt vermehren“, heißt es in der Erklärung aus dem Vatikan.

Zum Nachhören

Franziskus hatte im vergangenen Februar Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten besucht und damit als erster Papst einen Fuß auf die arabische Halbinsel gesetzt. Bei einer Begegnung mit dem Großimam von Al-Azhar Ahmad Mohammad Al-Tayyeb unterzeichneten beide Religionsführer das gemeinsame „Dokument über die Brüderlichkeit aller Menschen für ein friedliches Zusammenleben in der Welt“. 

Die interreligiöse Erklärung zu Freiheit und Frieden gilt als historisch. Vor wenigen Tagen hatte auch Großimam Al-Tayyeb die Gründung des Hohen Komitees zur Umsetzung der daron vorgelegten Ziele gewürdigt.

(vatican news – gs)

26 August 2019, 13:22