Cerca

Vatican News
Papst Franziskus und Papstsprecher Gisotti auf dem Flug zurück nach Rom Papst Franziskus und Papstsprecher Gisotti auf dem Flug zurück nach Rom  (ANSA) Leitartikel

Fliegender Nachtrag: Missbrauch, Teufel und die Frage nach Verantwortung

Frühchristentum für heute: Warum das Sprechen vom Teufel im Zusammenhang mit Missbrauch nichts von der Verantwortung weg nimmt - und was das mit der frühchristlichen Häresie des Donatismus zu tun hat, dazu Papst Franziskus auf dem Rückflug von Marokko.

Jetzt also die Donatisten. Die Gnostiker und die Pelagianer haben es ja schon abbekommen, immer mal wieder. Papst Franziskus mag offensichtlich die frühchristlichen Versionen von Christentum und Lehre, gegen die sich die Kirche damals entschieden hat.

„Häresie“ nennen wir das, in der frühen Kirche gab es eine ganze Menge von verschiedenen Sichtweisen von Jesus, Gottsohnschaft, Gnade, Sünde und so weiter. Und erst allmählich ist sich die Kirche bewusst geworden, welches nun die richtig sei. Papst Franziskus nutzt das, um dem Heute auf die Spur zu bekommen.

Warum die Donatisten? Weil es um Missbrauch und Teufel geht, um Verantwortung und die spirituelle Dimension. Lesen Sie mehr im Blog von Pater Bernd Hagenkord.

(vatican news)

Ein Gespräch mit P. Hagenkord über Papst, Missbrauch und Teufel...
01 April 2019, 09:13